Rosemarie Schulte am Hülse

Rosemarie Schulte am Hülse

b_portrait_schulte_am_huelse Ich bin am 1. September 1944 in Dresden geboren. Schon in meiner Jugend hatte ich Freude daran, Stimmungen und Landschaften in gegenständlicher und abstrakter Form zu malen. Ab 1977 begann ich mit ersten Studien im Zeichnen und Aquarellieren bei Frau Dohle-Lichtenberg in Kiel. Danach folgten mehrere Aquarellkurse bei verschiedenen Lehrern. Von 1990 bis 2004 nahm ich am privaten Malkreis des Kieler Malers Werner Rieger teil. Meine Studienreisen führten mich nach London, Paris, Rom und Griechenland und seit 1994 hatte ich mehrere Ausstellungen in Kiel, im Kieler Umland und in Hamburg.

Ich aquarelliere bevorzugt die Landschaften und die Flora im Norden Deutschlands. Es geht mir dabei um eine realistische Darstellung zusammen mit einem Ausdruck der momentanen Empfindungen und Stimmungen. Seit 1998 male ich abstrakte Acrylbilder, auch hier versuche ich Sinneseindrücke und Emotionen in Farbe und Formen auf die Leinwand zu bringen.

b_fuenf_fische Fünf Fische,  Acryl auf Leinwand, 60 x 60 cm, 2013

Meine Malweise:

Es ergibt sich meist so, dass ich das Motiv schon im Kopf habe, manchmal wird es auch auf einem kleinen Zettel vorgezeichnet. Die Grundlinien werden dann sehr schnell, so dass der Zufall auch eine Rolle spielt, vorgezeichnet. Ich setze nun auch noch ganz schnell und locker die wichtigsten Farbflecken auf den Malgrund. Daraufhin betrachte ich diese etwas grobe Grundstruktur und fange an, das Motiv schwungvoll herauszuarbeiten. Es werden immer wieder Pausen gemacht, um das Bild kritisch zu betrachten, um so dem Bild immer langsamer und genauer die letzten farblichen Akzente zu geben.

b_schwentinebaeume_1 Schwentinebäume I, Aquarell auf Aquarellpapier, 30 x 40 cm,  2012