Gerhard Breier

gbreier_gbrbresch16 Musik und Texte – gern mit Humor oder zu speziellen Themen. 

.

Die Liebe zum Tango und zur Klezmer-Musik frönt er in seinen Gruppen lieber-tango (mit Geiger Uwe Schümann von den Kieler Philharmonikern) und dem Duo Bresch (mit Hans-Jürgen Schröder am Akkordeon) ebenso wie dem Latin-Jazz mit Goza Corazon (mit Dr. Werner Loll am Vibraphon, Peter Weise am Schlagzeug, Volker Linde am Bass und dem Perkussionisten Richard Berkowski) und eigenen Kompositionen (Neue Musik ab 1994 für das Studio Capricornus).

gbreier_gbreckmeck041

Musikalische Schwerpunkte bilden das Trio Virage – mit Claudia Unzen (Gesang) und Dr. Werner Loll (, in dessen Ensemble er auch Live-Musik zu Stummfilmen macht) am Vibraphon -, in dem auch lyrische Texte aus Breiers Feder erklingen, sowie das Trio Herzensbrecher, in dem er gemeinsam mit Peter Pfüller (Gesang) und Imre Sallay (Klavier) Nostalgie-Schlager der 20er bis 40er Jahre zu neuem Leben erweckt.

gbreckmuw147

Besinnlich und ganz auf Klang konzentriert sind die CD reiki-cyclen und das Live-Projekt nadasplash.

Gemeinsam mit seiner Frau Claudia Unzen leitete Gerhard Breier die Bands Esther’s Parents (Bundesrockfestival 1991), Usenkuss (Multimedia-Arbeit mit Musik und Video/Super8) und Klezmerics (Kulturförderpreis des Landes Schleswig-Holstein 2001). 1994 waren sie Ideengeber für das Musikfestival „The Natives are restless tonight“ zur Eckernförder Friedenswoche, das sie drei Jahre in Folge organisierten.

gbrloll66

Aktuell ist die gemeinsame Leitung des eckmeck-musiktheater, das ausschließlich Stücke aus eigener Feder des Paares aufführt – bis dato Die Weihnachtsmama und Chez-Hei-Die. Letzteres findet mit Hei-Die goes to Hollywood gerade eine Fortsetzung. Die Uraufführung ist für 2011 geplant.

GozaCorazon

Stationen: Studium der systematischen und historischen Musikwissenschaften sowie der deutschen Literaturgeschichte in Kiel und Hamburg; Fern-Studium Jazz- und Unterhaltungsmusik; Unterricht/Workshops bei Andreas Boether, Roman Bunka, Jane Comerford, Udo Dahmen, Norbert Dömling, Jens Fischer, Herb Geller, Holger Hiller, Michael Jülich, Uli Lask, Charlie Mariano, Ronald Meß, Matthias Schubert, Peter Weihe, Kieler Musikkolleg.

gbreier_trioherzensbrecher Neben der Arbeit in unterschiedlichen Projekten mit Live-Auftritten – solistisch oder im Ensemble, von Bossa-Nova bis zu improvisierter Musik – ist ein weiterer Schwerpunkt von Gerhard Breier die Komposition und Produktion von Werken zu unterschiedlichsten Themengebieten. So entstanden – teils unter dem Namen Vatul – Stücke für diverse CD-Sampler (The Natives are restless tonight, Haus-CeeDee) und Kompositionen für Ausstellungen (z.B. für La Frascetta Gerti Wimmer oder Erich Herter), die auf Symposien in Südkorea und Italien gespielt wurden, Auftragskompositionen (Kultusministerium Schleswig-Holstein: Projekt „Neue Musik gegen Rechts“ 2002)/ Stadt Eckernförde/ Galerie „Studio Capricornus“ (Expo 2000-Projekt), Kompositionen für Saxophon-Ensemble, Tanztheater und Bands, Einspielungen für Europa („Die drei Fragezeichen“/“TKKG“/“Fünf Freunde“) und Produktionen/Kompositionen für das Projekt „O bittre Zeit – Lagerlieder 1933 bis 1945“ des Dokumentations- und Informationszentrums (DIZ) Emslandlager (Aufnahme in die Vierteljahres-Bestenliste der Deutschen Schallplattenkritik 2007).

gbreier_lieber-tango20ed

Seit 2009 leitet Gerhard Breier die „Eckernförder Musikwerkstatt*, in der er unter anderem Saxophon und Schlagzeug unterrichtet.

gbreier_reiki