Helgrid Härle

Helgrid Härle

 

img_1184

1944 in Posen geboren, aufgewachsen in Berlin.
Verheiratet, eine Tochter, zwei Enkel .
Studium an der PH-Berlin (Kunsterziehung, Deutsch).
Berufstätigkeit als Grundschullehrerin seit 1972.
Seit 1981 in Schleswig-Holstein lebend,
zuerst auf Helgoland, ab 1983 bis 2005 in Heide/ Dithmarschen, seitdem in Kiel.
Seit mehreren Jahren –nicht mehr im Berufsleben stehend- wieder intensiv auf dem Weg,
meine Malerei weiter zu entwickeln.
Künstlerische Weiterbildung an der Kunstschule Hamburg-Blankenese und
der Freien Kunstschule Kiel sowie Teilnahme an Workshops und an Kursen der VHS-Kiel.
Seit 2012 mit Atelierraum im Atelierhaus Carlshöhe -.Eckernförde arbeitend.
(www.atelierhaus-carlshoehe.de)
Viele Reisen, besonders nach Indien und Russland und Ostafrika.
Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in Berlin, Heide, Meldorf, Marne,Lüneburg,
Kiel und Eckernförde.

Im Zentrum meiner Malerei steht der Mensch

helgrid3  „Herbstfeuer“ ,    70/50 , Acryl auf Karton

Mit meinen Bildern möchte ich Geschichten erzählen (was mir mit Worten viel schwerer
fiele…), Geschichten von Menschen und vom Menschsein. Darum male ich figurativ .Ausgehend von eigenen Zeichnungen oder vorgefundenen Fotos verändert sich das Sujet des Bildes dann im Laufe des Malprozesses oft ins Träumerische, Phantastische. Besonders wichtig sind mir die Auseinandersetzung mit dem Malen von Gesichtern, Porträts, und
der Ausdruck einer Person zwischen dem Bei-Sich-Sein (Innerlichkeit) und dem im Umkreis-Sein (Außenwelt).
Da ich selber gerne reise und wandere , und das „UNTERWEGS SEIN „ ja seit jeher die Lebensreise symbolisiert , (H.v.Kleist:„ das Leben ist eine Reise, sagt der Derwisch, eine kurze…“) beschäftige ich mich gerne in meiner Malerei mit diesem Thema : Menschen in Bewegung, Menschen, die unterwegs sind, Menschen aus anderen Regionen der Erde.

Auch Farbe fasziniert mich

helgrid2  50/70 , Acryl auf Karton

Durch spontanen und nicht gegenständlich gebundenen Umgang mit Farbe in der „Farbfeldmalerei“ versuche ich , Eigenbewegung, Räumlichkeit und seelisches
Weben der Farben zu erkunden. Das ist eine weitere Motivation zum Malen für mich.
.
Meine bevorzugten Malmittel sind Ölfarben, weil sie längere Zeit wieder zu bearbeiten sind.
Aber ich arbeite auch mit Acrylfarben, und Gouachen und Mischtechniken.

helgrid1  50/70 , Acryl auf Karton

044_c  „An den inneren Ufern „, 60/80 , Öl auf Leinwand

043_c   „Licht auf dem Weg“ , 50/70 , Mischtechnik auf Papier

028_c  „Orakelspiel“ , 70/90 , Öl auf Malpappe

020_c  „Bajarlaa Mongolia“ , 60/80 , Öl auf Leinwand

002_c „Zeitgenosse“ , 50/60 , Öl auf Leinwand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.