Offenes Ateliers Carlshöhe

 Kunstfrühling auf der Carlshöhe  

am So 12.03.2017 laden die Künstler auf Carlshöhe von 11 bis 17 Uhr wieder in ihre Ateliers ein und freuen sich auf interessante Gespräche mit den Besuchern.  Die beiden Künstlerhäuser 44 und 60 beherbergen in über 30 Räumen eine unerschöpfliche Fülle an Ausdrucksweisen mit Farben, Papier, Leinwand, Holz, Stein, Fotografie und anderen Materialien zu unterschiedlichsten Themen. An den Eingangstüren der Gebäude findet man WegweiserFlyer, die einen Überblick vermitteln.

In Haus 60 zeigt z.B. Renate Golde, wie sie durch Oxidationsprozesse Rosteffekte in ihre Bilder einbringt. Mit ihrem Atelierkollegen Lars Schumacher stellt sie die Initiative www.kunstvernetzt.de vor, die sich für den Austausch von Künstlerinnen und Künstler mit Galerien und Ausstellungshäusern einsetzt. Wie ein künstlerischer Austausch über Grenzen hinweg stattfinden kann, präsentiert Lars Schumacher mit einer Postkunst-Installation „showing me home“. Hier haben zahlreiche internationale Künstlerinnen und Künstler aus über 20 Nationen zum Thema „Heimat“ ihre Werke zur Verfügung gestellt. 

Über ihr soziales Kunstprojekt „Walfahrt“ erzählt Eike Eschholz in ihrem Atelier, ebenfalls in Haus 60. Es steht im Zusammenhang mit dem „Council of the European Grandmothers“ .

In den Ateliers von Kai Feddersen (Malerei, Haus 60), fognin (Holzstich) und Rita Frind (Miniaturen)-beide Haus 44- kann man u.a. Portraits unterschiedlichster Art finden und auch in Auftrag geben.

Die Galerie Carlshöhe 78 ist mit ihrer aktuellen Ausstellung „platzverweise“ auch von 11-17 Uhr geöffnet. Von 13h – 16h führen die ausstellenden Künstlerinnen Ele Runge und Hanna Malzahn durch die Räume und beantworten alle Fragen zu ihren Werken.

Und wer selbst Hand anlegen möchte, Kinder und Erwachsene sind eingeladen, sich im Gemeinschaftsatelier in Haus 60 mit Kreiden auf farbigen Papieren auszuprobieren. Ute Cramer gibt dabei Anleitung und Hilfestellung. Im Flur gegenüber werden zu unterschiedlichen Zeiten im Marionetten-Museum Schattenspiele vorgeführt. Die Musik- und Kunstschule Angelika Kammhoff bietet bei gutem Wetter Riesenseifenblasen – Mitmach Aktionen zwischen den Häusern 44 und 60. 

Und für das leibliche Wohl sorgt das Café Emma’s mit kulinarischen Genüssen in süß und pikant, ebenfalls von 11-17 Uhr.

23_lorenz_2016-10-02-15-02-02-mail fognin
Portrait Lorenz Peters

rita_karajan-mail Rita Frind
Herbert von Karajan

Veröffentlicht unter Carlshöhe, Kultur, Kulturtipp, Künstler, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Offenes Ateliers Carlshöhe

13-08-16 Offene Kunst Eckernförde

Klönen, Musikhören, Bilder anschauen und gute Gespräche. Einmal im Jahr ist in Eckernförde die offene Nacht der Ateliers und Kunststätten.

Marianne Tralau und fognin laden am

Sonnabend 13.8. von 20 Uhr bis Mitternacht

in die Nicolaistrasse 7 herzlich ein. Die Tralau bietet im 2.Stock wieder auserlesene Bilder zum anschauen an, im Hof sitzen wir bei Wein und Bier und toller Musik (Julian will kommen!) . Wir freuen uns auf Euch und eine abwechslungsreiche Nacht

ateliernacht-16_s2_kl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das sich ein Besuch bei Falko (Galerie66), den Krauses (Künstler-Werkstatt Gudewerdstr. 21 und demKünstlerhaus in der Otte1 auch lohnt, ist doch wohl klar?

Veröffentlicht unter Kultur, Kulturtipp, Künstler, Musik, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für 13-08-16 Offene Kunst Eckernförde

Ausstellung Grund + Boden – Kiel

Von Susanne von Bülow + Ruppe Koselleck

Grund und Boden
9. Juli – 21. August  2016 in der Arkonastraße 1, Kiel

Eröffnung: Samstag, 9. Juli, 18 Uhr

Einige Impressionen von der Ausstellungseröffnung. Es sind jeweils nur Ausschnitte. Insgesamt gibt es 8 Viedeos. Wer Interesse hat, bitte bei fognin melden.

Es spricht der Bürgermeister Peter Todeskino (Ausschnitt)

Es spricht der Bürgermeister Peter Todeskino (Ausschnitt)

Ausstellungseröffnung der Aktion Grund und Boden Kiel. Es rappt ein Jugendlicher Asylbewerber auf kurdisch  (Ausschnitt)

Ausstellungseröffnung der Aktion Grund und Boden Kiel. Es rappt ein Jugendlicher Asylbewerber auf syrisch  (Ausschnitt)

Die Ausstellung in der Arkonastraße 1, Kiel ist bis zum 21. August geöffnet.
Öffnungszeiten: Mi + Sa von 14-16 Uhr + nach Absprache (0163 191 16 69) kontakt@verena-voigt-pr.de

fotos und video: fognin (CC Lizenz)

Die Videos bei Youtube 

Veröffentlicht unter Kultur, Kulturtipp, Künstler, Veranstaltung, video | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ausstellung Grund + Boden – Kiel

Bodendrucke

Hochdruck mit der Walze

Grund + Boden:

Eine performative Bodenrichtwertanalyse im öffentlichen Raum

Das Künstlerpaar Susanne von Bülow & Ruppe Koselleck hat ein druckgraphisches Verfahren entwickelt, um den aktuellen Bodenrichtwerten Sichtbarkeit zu verleihen. Sie stellen pigmentierte Walzdruckgraphiken auf Büttenpapier – mit Hilfe einer Planierwalze – her.

Eindrücke von der Aktion in Kiel

ruppe_igp6915_6_7_tonemapped

ruppe_igp6921_2_3_tonemapped

ruppe_igp6959_60_61_tonemapped

ruppe_igp6962_3_4_tonemapped

ruppe_igp6965_6_7_tonemapped

ruppe_igp6971_2_3_tonemapped

ruppe_igp6977_8_9_tonemapped

ruppe_igp6983_4_5_tonemapped

ruppe_igp6989_90_91_tonemapped_tonemapped

ruppe_igp6995_6_7_tonemapped

ruppe_igp6998_6999_7000_tonemapped

ruppe_igp7001_2_3_tonemapped

ruppe_igp7004_5_6_tonemapped

ruppe_igp7007_8_9_tonemapped

ruppe_igp7013_4_5_tonemapped

ruppe_igp7016_7_8_tonemapped

ruppe_igp7019_20_21_tonemapped

ruppe_igp7022_3_4_tonemapped

ruppe_igp7028_29_30_tonemapped

ruppe_igp7034_5_6_tonemapped

ruppe_igp7055_6_7_fused

ruppe_igp7058_59_60_tonemapped

fotos und video: fognin (CC Lizenz)

Öffentliche Drucktermine und Druckorte:
Donnerstag, 7.7.: Bunker D, Schwentinestr. 11 (9.30-10.45), Ellerbek | Wahlestraße (11.30-12.30) | Flandernbunker, Kiellinie 249  (13.15-14.45) | Niemannsweg 137 (15-16) | Freitag, 8.7.:   Fördesparkasse, Lorentzendamm (6.30-7.30) |  Bäckergang (8-9.30) | Ostseekai (10-11.30) | Adalbertstraße/ Arkonastraße (ab 13 Uhr) | Parkplatz Warnemünderstraße (14.15-15). Die Termine können sich im Projektverlauf verschieben. Wenn Sie beabsichtigen, mit einer Gruppe zu den Druckorten zu kommen, melden Sie sich besser vorher an. Informationen zur jeweiligen Position während der Druckaktion am 7./ 8. Juli erhalten Sie unter 0163 191 16 69 (Verena Voigt).

 Ausstellung

Von Susanne von Bülow + Ruppe Koselleck
9. Juli – 21. August  2016 in der Arkonastraße 1, Kiel

Eröffnung: Samstag, 9. Juli, 18 Uhr

Die Ausstellung in der Arkonastraße 1, Kiel ist bis zum 21. August geöffnet.
Öffnungszeiten: Mi + Sa von 14-16 Uhr + nach Absprache (0163 191 16 69) kontakt@verena-voigt-pr.de

Veröffentlicht unter Kultur, Kulturtipp, Künstler, Veranstaltung, video | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bodendrucke

Impressionen Atelier Masch&Winderlich

Eröffnung des Ateliers

Masch&Winderlich

im Lollfuß3 in Schleswig.

Impessionen

einladung_mail_2_Juli.indd CAMERA CAMERA CAMERA CAMERA
fotos und video: fognin (CC Lizenz)
Veröffentlicht unter Carlshöhe, Kultur, Kulturtipp, Künstler, video | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Impressionen Atelier Masch&Winderlich

Kulturtipp: ProvinzArt

Marianne Tralau

Geheimtipp: Unter dem ironischen Titel „Provinzart“ betreibt die Eckernförder Grossmeisterin der antiautoritären Zeichnung Marianne Tralau einen Blog. Dort veröffentlicht sie monatlich ihr neuen Werke. Lohnt sich regelmässig zu geniessen!

Veröffentlicht unter Kultur, Kulturtipp, Künstler | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Kulturtipp: ProvinzArt

Ausstellung in der Kunstscheune in Thandorf 

Sonntag, 29. Mai 2016, 11:30 – 18:00 Uhr

Für Erfrischungen und Häppchen ist gesorgt.

Zu sehen und erwerben sind Bilder von Olivia Althaus-ApmannMargit Buß und Prof. Dr. Norbert Guldner sowie 30 Kindermalerinnen und –malern aus Momella/Tansania, die ihre Werke unter der Leitung von Elvira und Norbert Guldner angefertigt haben. Musikalisch untermalt wird die Ausstellung von der Cellistin Ulla Rönnborg v. Streit. 

Wir möchten mit dem Verkauf der Bilder Geld für unsere Projekte in Tansania sammeln. Wir hoffen auf großzügige Spenden und offene Geldbeutel – Spendenquittungen werden direkt vor Ort erteilt!

Wer Lust hat, sich die Ausstellung noch einmal anzusehen oder zu dem obigen Termin nicht kommen kann, ist herzlich eingeladen zum Galeriefest:

Ausstellung_Flyer_S1Samstag, 04. Juni 2016 in der Kunstscheune, 18:00 Uhr – open end

 Es spielt das TroubaDuo mit Jana Nitsch – Akkordeon/Gesang und Markus Berthold – Fivestring Fiddle

Für Erfrischungen und Häppchen ist gesorgt. 

Kommt bitte recht zahlreich und denkt daran: Es ist für einen guten Zweck!

Herzliche Grüße

i.A. Margit BußAusstellung_Flyer_S1 Ausstellung_Flyer_S2

PS: Ihr findet die Ausstellung von Lübeck her kommend auf der Ratzeburger Landstraße in Richtung Ratzeburg, nach Rothenhusen abbiegen und über Utecht nach Thandorf. Die Kunstscheune liegt dann auf der linken Seite beim Feuerwehrteich

Veröffentlicht unter Kultur, Kulturtipp, Künstler, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Ausstellung in der Kunstscheune in Thandorf 

Offenes Atelier Sabine Bovensiepen

Offene Ateliers in Carlshöhe

13.3.16 – – 11-17 Uhr

17_BovensiepenKatalog nr.1 002Sabine Bovensiepen

zeigt im Atelier im Haus 44, 1. Stock links
Malerei

Sabine Bovensiepen gibt Einblicke in ihr Schaffen der letzten drei Jahre und die damit verbundenen Techniken.

hz_tag_offene_ateliers_0316_web.indd

Veröffentlicht unter Carlshöhe, Kultur, Kulturtipp, Künstler, Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Offenes Atelier Sabine Bovensiepen

Offene Ateliers Regine Hahn

Offene Ateliers in Carlshöhe

13.3.16 – – 11-17 Uhr

16_RHahn_IMG_0117Regine Hahn

hat ihr Atelier im Atelierhaus 60 Untergeschoss rechts
und zeigt Experimentelle Malerei

Acryl/Tusche

hz_tag_offene_ateliers_0316_web.indd

Veröffentlicht unter Carlshöhe, Kultur, Kulturtipp, Künstler, Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Offene Ateliers Regine Hahn

Offenes Atelier Heidemarie Utecht

Offene Ateliers in Carlshöhe

13.3.16 – – 11-17 Uhr

15_utech_DSC07031Heidemarie Utecht

hat ihr Atelier im Haus 44, UG links

und zeigt Monotypien und Buchkunst

Bei mir können Besucher ein Buch binden

hz_tag_offene_ateliers_0316_web.indd

Veröffentlicht unter Carlshöhe, Kultur, Kulturtipp, Künstler, Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Offenes Atelier Heidemarie Utecht

Offenes Atelier Joachim Libuda

Offene Ateliers in Carlshöhe

13.3.16 – – 11-17 Uhr

14_libuda_rgb

Joachim Libuda

hat sein Atelier im Haus 60 unten rechts,
zeigt Holzplastiken
und freut sich auf interessierte Besucher

hz_tag_offene_ateliers_0316_web.indd

Veröffentlicht unter Carlshöhe, Kultur, Kulturtipp, Künstler, Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Offenes Atelier Joachim Libuda

Offenes Atelier: Thomas Hain

Offene Ateliers in Carlshöhe

13.3.16 – – 11-17 Uhr

Th13_thomas_002omas Hain

hat sein Atelier im Haus 60, 1.Stock links

und zeigt Malerei (Öl auf Leinwand)

Das Thema ist: Black is beautiful

 Schwarz ist mehr als nur ein Zustand, der negativ besetzt ist.

Bild:  Das ewige Spiel

hz_tag_offene_ateliers_0316_web.indd

Veröffentlicht unter Carlshöhe, Kultur, Kulturtipp, Künstler, Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Offenes Atelier: Thomas Hain

Offene Ateliers Marlies Biermann

Offene Ateliers in Carlshöhe

13.3.16 – – 11-17 Uhr

12_marliesIMG_1534Marlies Biermann

ist im Haus 44 im ersten Stock rechts zu finden und zeigt Malerei und Plastiken

Ich freue mich mein neues Atelier mit vielen netten Besuchern zu feiern

 

 

 

hz_tag_offene_ateliers_0316_web.indd

Veröffentlicht unter Carlshöhe, Kultur, Kulturtipp, Künstler, Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Offene Ateliers Marlies Biermann

Offenes Atelier Dagmar Petersen

Offene Ateliers in Carlshöhe

13.3.16 – – 11-17 Uhr

Dagmar Petersen,

hat ihr Atelier im Haus 44 Erdgeschoss links

und zeigt  Malerei

ich freue mich auf viele Gespräche

hz_tag_offene_ateliers_0316_web.indd

Veröffentlicht unter Carlshöhe, Kultur, Kulturtipp, Künstler, Veranstaltung, video | Kommentare deaktiviert für Offenes Atelier Dagmar Petersen

Offenes Atelier Anna Brunner-Mocka

Offene Ateliers in Carlshöhe

13.3.16 – – 11-17- Uhr

7_anni_Atelier1Anna Brunner-Mocka

ist im Atelier im Haus 60, 1. Stock links

und zeigt Malerei, Projekte.

hz_tag_offene_ateliers_0316_web.indd

Veröffentlicht unter Carlshöhe, Kultur, Kulturtipp, Künstler, Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Offenes Atelier Anna Brunner-Mocka

offenes Atelier Phantasie an Fäden

Offene Ateliers in Carlshöhe

13.3.16 – – 11-17- Uhr

_6_figurentheater 3 mohltiedTheater-Figuren-Ausstellung Carlshöhe – „Phantasie an Fäden“

im Museum + Museumsatelier      Carlshöhe Haus 60     Erdgeschoss links

mit dem Schwerpunkt:   Theaterfiguren aus der ganzen Welt  +  Sonderausstellung Schattenspiel

Eintrittspreise je Ausstellung:                  Erw. 3,00 €   /  Kinder 2,00 €                               Kombikarte für beide Ausstellungen:      Erw. 5,00 €   /   Kinder 3,50 €

Es wird  Figurendemonstrationen geben

Begegnen Sie der grenzenlosen Vielfalt des Puppenspiels. Fingerpuppen, Stabfiguren, Handpuppen, Marionetten, Schattenfiguren, Marotten und Großfiguren freuen sich auf Ihren Besuch.

hz_tag_offene_ateliers_0316_web.indd

Veröffentlicht unter Carlshöhe, Kultur, Kulturtipp, Künstler, Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für offenes Atelier Phantasie an Fäden

Offenes Atelier Eckhard Kowalke

Offene Ateliers in Carlshöhe

13.3.16 – – 11-17- Uhr

_5_kowalke_329778_2014-06-22_fognin_carlshöhe_Eckhard Kowalke

im Atelierhaus 60, obere Etage links

zeigt Malerei, Möbel, Objekte

Eckhard Kowalke freut sich über Fragen und Gespräche über seine Kunst

hz_tag_offene_ateliers_0316_web.indd

Veröffentlicht unter Carlshöhe, Kultur, Kulturtipp, Künstler, Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Offenes Atelier Eckhard Kowalke

Offenes Atelier Margit Buß

Offene Ateliers in Carlshöhe

13.3.16 – – 11-17- Uhr

_4_margit_image1Margit Buß

hat ihr Atelier im Haus 60, 2. Stock geradeaus

Sie zeigt Malerei,

„Erleben Sie Acryllacke in einer einzigARTigen Dimension“

hz_tag_offene_ateliers_0316_web.indd

 

Veröffentlicht unter Carlshöhe, Kultur, Kulturtipp, Künstler, Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Offenes Atelier Margit Buß

Offenes Atelier Rita Frind

Offene Ateliers in Carlshöhe

13.3.16 – – 11-17- Uhr

_3_Rita_TanzpaarRita Frind Kunst-Stücke

ist im Atelier Haus 44 1.Etage geradeaus

Zu sehen gibt es Malerei auf aufgeklappten Faltschachteln, Schachtelwesen

male auf Bestellung lebendige Portraits von Lieblingsmenschen auf entfalteten Streichholzschachtelschubladen

hz_tag_offene_ateliers_0316_web.indd

Veröffentlicht unter Carlshöhe, Kultur, Kulturtipp, Künstler, Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Offenes Atelier Rita Frind

Offenes Atelier Eike Eschholz

Offene Ateliers in Carlshöhe

13.3.16 – – 11-17- Uhr

Atelier Eike Eschholz

_2_Eike_b_atelier_rgb_klAtelier im Haus 60, 1. Stock rechts

Acrylmalerei Art Symbolon

Gespräche über die Symbolik in meiner Malerei und deren Magie.

hz_tag_offene_ateliers_0316_web.indd

Veröffentlicht unter Carlshöhe, Kultur, Kulturtipp, Künstler, Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Offenes Atelier Eike Eschholz

Atelier Masch

Offene Ateliers in Carlshöhe

13.3.16 – – 11-17- Uhr

ARTELIER Masch

hat sein Atelier im Atelierhaus 44, 1. Stock rechts

und zeigt Ölbilder und Skulpturen

Uta & Andreas Masch zeigen neue Werke und Skulpturen und freuen sich auf schöne Gespräche mit den Besuchern.

_1_Masch_atelier_2016_II_rgb_web_kl

Veröffentlicht unter Carlshöhe, Kultur, Kulturtipp, Künstler, Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Atelier Masch

Offene Ateliers in Carlshöhe

Am 13.3.16 von 11-17 Uhr sind die über 30 Ateliers in Carlshöhe (Eckernförde) wieder für Besucher geöffnet.

Am 13. März haben die Atelierhäuser Carlshöhe 44 und 60 geöffnet. Rund 30 Ateliers mit dem Themen Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Musik, Figurentheater, Kunsthandwerk, Hoch- und Tiefdruck, Fotografie und vieles mehr, freuen sich auf die Besucher.

In der Galerie Carlshöhe 78 findet an diesemTag um 15 Uhr die Eröffnung der Ausstellung „WEITblick – wattenBERGart“ statt

hz_tag_offene_ateliers_0316_web.indd

Veröffentlicht unter Kultur, Kulturtipp, Künstler, Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Offene Ateliers in Carlshöhe

Galerienacht 2014

Galerienacht 2014

Hochverehrte Kulturmenschen,

opennight2014_klhiermit Euch zu wissen und kund: am 23.August 2014 in der Nacht herrscht die Kunst in den Galerien und Ateliers in der Stadt. Wir stellen aus und Ihr seit eingeladen. Um das wörtlich zu machen, schmeisse ich etwas Bier und Wein unter das (Kultur)Volk. Wenn das Wetter 100% trocken ist gibt es bei HofArt (St-Nicolai-Str. 7) meine neuen Orginal Scriptogramme zu sehen (auch zu kaufen, aber nur für Kenner!). Die Tralau oberhalb zeigt ganz hohe Kunst – lasst Euch erheben!

Sehen wir uns? der fognin

 

opennight_rs_klschreibzwang2_kl

Veröffentlicht unter Kultur, Kulturtipp, Künstler, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Galerienacht 2014

Neue Musik Eckernförde 18. Juli

„Hommage an die Besessenheit III“

Freitag, 18. Juli 2014, 20.00 Uhr
St. Nicolai-Kirche Eckernförde
(Stadtmitte)
__________

Mit „Hommage an die Besessenheit“ feiert die Konzertreihe Neue Musik Eckernförde in diesem Jahr die runden Geburtstage von einigen der ganz großen Komponisten unserer Zeit.

Der Fokus der dritten Ausgabe „Hommage an die Besessenheit“ ist auf den Italiener Luigi Nono (1924 – 1990), einen der wichtigsten Komponisten des 20. Jahrhunderts gerichtet, der in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag feiern würde.

Von ihm werden so unterschiedliche Werke wie „La fabricca illuminata“ für Stimme und Tonband von 1964 mit Klang- und Geräusch-Aufnahmen aus einer Fabrik und dem darin enthaltenen kritischen Reflex auf den Zustand der kapitalistischen Gesellschaft, und „A Pierre. Dell azzurro silenzio, inquietum“ (1985) für Kontrabaßflöte, Kontrabaßklarinette und Live-Elektronik zu hören sein, bei dem die Instrumentalisten dazu angehalten werden, ihren tiefen Blasinstrumenten die zartesten Klänge zu entlocken, um das Publikum in die „blaue Stille“ zu entführen…

Die weiteren Werke dieses Abends stammen von Helmut Lachenmann, Stefan Streich und Gerald Eckert, die sich als Schüler von Nono und deren Nachfolge-Generation intensiv mit seinem Leben und Werk auseinandergesetzt haben.
__________

Programm

Luigi Nono
„La fabricca illuminata“ (1964) für Stimme und Tonband

Luigi Nono
„A Pierre. Dell azzurro silenzio, inquietum“ (1985) für Kontrabassflöte, Kontrabassklarinette und Live-Elektronik

Helmut Lachenmann
„Pression“ (1969) für Violoncello solo

Stefan Streich
„5 Strophen Bassflöte“ für Bassflöte solo mit Stimme

Gerald Eckert
„neues Werk“ (2014) für Kontrabass-Klarinette, Violine, Live-Elektronik und Tonband (UA)

Gerald Eckert

„Nachtbogen“ (2001) für Flöte und Violoncello


Julia Mihaly Foto © Ela Mergels

__________

Ausführende:

Julia Mihaly, Sopran

Andre Bartetzki, Live-Elektronik

ensemble reflexion K
Beatrix Wagner, Bassflöte und Kontrabassflöte
Joachim Striepens, Kontrabassklarinette
Lenka Zupkova, Violine
Gerald Eckert, Violoncello

__________

Eintrittskarten / Vorverkauf


Einzelkarte:
Abendkasse 12 € /
ermäßigt (nur an der Abendkasse ): 6 €
Konzert-Pass für 3 Konzerte
(nicht im Vorverkauf, nur Abendkasse) 27 € / ermäßigt 13,50 € Vorverkauf im shz-Ticketcenter

nur Einzelkarten zu 10 € (incl. 10 % Gebühr)
Eckernförder Zeitung, Kieler Straße 55, Eckernförde, Tel. 043 51 / 90 08 24 83


__________

Absender / Impressum

i.A. Bewo Hawel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
KONZERTREIHE NEUE MUSIK ECKERNFÖRDE
Verantwortlich: Beatrix Wagner
Reeperbahn 20a | 24340 Eckernförde | Telefon: +49 4351 767075
info
www.neuemusik-eckernfoerde.de

Veröffentlicht unter Kultur, Kulturtipp, Musik | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Neue Musik Eckernförde 18. Juli

Eckernförder Stars

‚KATZENJAMMER‘  

und Lieder der Unrast –

Kultur im Spieker am Sonnabend, 31.Mai um 20°°

Für diesen Abend lassen Karl Walther, Sigi Siemsen und Rainer Beuthel das Tier aus dem Sack: Unrecht, Untreue, Verrat, Enttäuschung und Leiden schafft sich Luft in Schrift und Tönen. Neugierig? Lust , eigenen Kummer, eigene Hoffnung mit uns zu teilen ? Sitzplätze und Futter für euch –  für die kreativen Kreaturen geht der Hut herum….

https://www.spieker-eckernfoerde.de/

Veröffentlicht unter Kulturtipp, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Eckernförder Stars

Spieker

Mit Herz und Leidenschaft:

Bühne frei für Spieker’s Corner

Rosenstolz und Rihanna, Musical-Klassiker und moderne Songs – mit Herz und Leidenschaft stehen am kommenden Sonnabend (Beginn 20.00 Uhr) Profis und junge Talente auf der Bühne im Spieker, mindestens so gut wie das Original! Anna Sophie Kunkowski interpretiert zum Beispiel die Lieder des erfolgreichsten deutschen Pop-Duos so gut, dass man AnNa R. kaum vermisst. Und Marit Lohmann präsentiert sich so stimmgewaltig, dass der historische Siemsen-Speicher am Eckernförder Binnenhafen zu beben scheint.

Traumhaft schön ist es, wenn die drei Schwestern Anna Sophie, Lisa Marie und Mona Louise gemeinsam mehrstimmig singen. Begleitet werden die jungen Talente von den Profis Sylwia Timoti am Piano und Sven Wilkening am Schlagzeug sowie von dem Gitarristen Julian Taylor. Gemeinsam haben sie extra für diesen einmaligen Abend ein Programm erarbeitet, das Bekanntes und Überraschendes mit Charme und Perfektion verbindet.

Konzertbeginn ist um 20.00 Uhr und es gilt wie immer im Spieker: der Eintritt ist frei, es gibt kleine Leckereien und für die Künstler wird in guter Tradition ein Hut herumgereicht. Alle Zutaten für einen gelungenen Konzertabend sind also vorhanden, rechtzeitiges Kommen sichert einen der begehrten Plätze.

Spieker’s Corner“ Sonnabend 10.05.14 Beginn: 20.00 Uhr

Spieker Kolonialwaren & Kunstgenuss Langebrückstr. 34 24340 Eckernförde

Tel.: 04351/8839966 info@spieker-eckernfoerde.de https://www.spieker-eckernfoerde.de/

Veröffentlicht unter Kultur, Kulturtipp, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Spieker

Frstb 0514

Frühstücksbühne Mai

Kleinkunst und Frühstück

Immer am ersten Sonntag im Monat – Punkt 12 Uhr – bei Marianne Tralau – St.-Nicolai-Str. 7. Bringe ein Beitrag von max. 5 Minuten mit, Dich und was leckeres für die Brötchen. schon wieder

Veröffentlicht unter Kultur, Kulturtipp, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Frstb 0514

Spieker Termine

Die tollen Termine im Spieker am Hafen gibt es leider nur grafisch… mit viel Randrum
Flyer April Mai

Spieker
Claudia & Thomas Kunkowski
Langebrückstr. 34 (Am Hafen)
24340 Eckernförde
Tel.: 04351-883 99 66
mobil: 0178-66 66 651
info@spieker-eckernfoerde.de
www.spieker-eckernfoerde.de

Veröffentlicht unter Kultur, Kulturtipp, Musik, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Spieker Termine

Ausstellung Galerie Carlshöhe

„Ansichtssache Mensch“

heisst die neue Ausstellung in der Galerie Carlshöhe. Die Ausstellung geht vom 9.4. bis 8.6. 2014, geöffnet jeweils Mittwochs von 15 – 18:00 Uhr und am Wochenende von 14 – 17:00 Uhr. Weiter Termine stehen auf dem Einladungs-Plakat

AnsichtssacheMenschMail

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausgestellt werden in dieser Gemeinschaftsausstellung Fotografie, Installationen Skulpturen und Malerei. Begleitet wird die Ausstellung von einem Tanzworkshop und zahlreichen Führungen (siehe Bild)

Veröffentlicht unter Kultur, Kulturtipp, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ausstellung Galerie Carlshöhe

Publiziert am von Autor | Kommentare deaktiviert für Frühstücksbühne April 2014

Presseinfos

Kultur (Nachrichten) für Alle

Habt ihr Kulturnachrichten für die Region Eckernförde? Hier auf dem Eckkult Blog (https://eckkult.de/) und bei Facebook (Bernstein) veröffentliche ich sie gerne. Bitte im

Pressemitteilung – Stil:
Wichtiges (Daten) zuerst. Bild dabei. Dann erklärender Text. Bitte Bild und Text unter (CC) Lizenz [https://creativecommons.org/licenses/] damit sicher ist, das die Information problemlos veröffentlicht werden kann.

In etwa so:

Eckkult veröffentlich Kulturinfos

Kostenlos werden Informationen zu Kulturereignissen im Grossraum Eckernförde bei https://eckkult.de veröffentlicht. Wer Wichtiges zum Thema mitteilen möchte, kann dem Betreiber fognin seine Informationen über die Webseite (Formular) und per email zusenden. Um auf Eckkult oder / und auf der Facebook Seite «Bernstein Kulturmagazin» zu erscheinen, müssen ein paar kleine Regeln eigehalten werden.

Die Mitteilung muss wie eine Pressemitteilung aufbereitet sein. Alles Wichtige steht vorne, mind. ein Bild ist zwingend erforderlich. Ein erklärender Text folgt dann. Dieser sollte allgemeinverständlich sein. Damit es keinen Ärger gibt, sollte für Text und Bild eine Lizenzkennzeichnung nach der Creativ-Commens-Lizenz beigefügt sein. Was das ist und wie es funktioniert steht auf der Webseite https://creativecommons.org/licenses/

Dieser Text und auch das Bild sind mit (CC) BY-NO-SA lizensiert und für die Presse zum einmaligen Gebrauch auch ohne Lizenzangabe frei. Bei Wiederveröffentlichung (Archiv!) ist die Lizenzangabe und die Autorennennung: «fognin www.fognin.org» zwingend erforderlich. Blog und Webseiten werden gebeten die Seite www.eckkult.de zu verlinken.
Veröffentlicht unter Kultur, Presse | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Presseinfos

Kloarte

Kloarte,

2014-01_scriptogram_spucke_digital_0030fand am 15.3.14 in dem Atelierhaus 60 in Carlshöhe im Klo statt. Konzipiert von dem Aussteller fognin für genau diesen einen Tag, an dem die Ateliers sich für das Publikum öffneten. Zu sehen waren ca. 250 Skizzen, Entwürfe und Bildchen auf denen Sciptogramme sind. Scriptogramme sind Schriftbilder die sich von dem Inhalt der Schrift zu der Mitteilung des Bildes bewegen. Oft sind die Betrachter frappiert: Schrift wird als Träger einer intellektuell erfassbaren Mitteilung verstanden. Scriptogramme gehören aber in die Kategorie „bildende Kunst“ und wollen nicht als Kalligraphie verstanden werden.

Die Besucher waren nicht sehr zahlreich. Viele hatten mit dem Ort zu kämpfen: Toiletten lösen Befindlichkeiten aus. Zu mehreren auf dem „stillen Ort“? Bilder betrachten wenn andere ihre „Notdurft“ machen? Es entstanden Fragen. Da keine qualitative Aussortierung der Bilder stattgefunden hat, und tatsächlich jeder Versuch (ob gelungen oder nicht), gezeigt wurde, behandelte die Ausstellung eigentlich eher die Idee als das Werk. Ein weiterer Bruch der Konventionen. Dazu kam, das alle Originale (die sich auf den kleinen Zettel befanden, die nicht sehr ansprechend an der Wand befestigt waren) für einen symbolischen Betrag zu erwerben waren, während die Drucke auf Leinwand einen angemessen stolzen Preis kosteten. Eine Umdrehung dessen, was der Kunstmarkt mit seinen Perversionen vorlebt.

Ein Verkauf fand tatsächlich nicht statt. Drei Bildchen an Freunde des Künstlers, sind weder ein wirtschaftlicher noch gar ein ideeller Erfolg.  Dafür haben einige interessante Gespräche stattgefunden und einige Besucher (meist Kollegen) haben das Konzept dieser „Anti-Ausstellung“ begriffen. Die meisten Klogänger waren mehr von der dekorativen Idee begeistert.

Kloarte, der Begriff wurde für diese eine Ausstellung und diesen einzigen Tag kreiert, war eine Überforderung für das Publikum. Mit ein Grund diese Idee nicht zu tradieren. Einen Tabu-Raum zu nutzen hatte für den Aussteller fognin etwas denkwürdiges und nie empfand er die Nähe von Stoffwechelausscheidungs – Räumlichkeiten und sakralen Orten so nah.

Die nächste Ausstellung von Scriptogrammen, so sie denn möglich sein kann, wird repräsentativer, ordentlicher und gewöhnlicher sein. Auch die Preise der Werke haben sich nach dem Abbau der Ausstellung deutlich erhöht. Zitat fognin: “ Ich verkaufe lieber teure Werke nicht, als preiswerte“ Vorerst sucht der Künstler dringend ein Atelier, um seine Idee, Original Bilder auch in grösseren Werken zu realisieren, ausarbeiten zu können.

 

Veröffentlicht unter Kultur, Künstler, sriptogram, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kloarte

BeWegtes Leben

BeWegtes Leben

Ein Tanzprojekt in der Galerie Carlshöhe

Im Tanz folgen wir den eigenen inneren Bildern und Impulsen und können uns inspirieren lassen von den Bildern in der Galerie. Es ist möglich der Kraft und Atmosphäre der Bilder eine Bewegung, einen Ausdruck zu verleihen und einen Raum für unsere individuelle Kreativität im Tanz zu schaffen. In der Galerie hängen Bilder zu den Themen „Kraftorte“ und ab April „Menschenbilder“.

In der Gruppe arbeite ich mit dem Emotional Dance Process® (EDP).

PastedGraphic-1Der EDP folgt keiner vorgegebenen Form, sondern dem eigenen inneren Impuls: Der Bewegung Raum geben, dem eigenen (Atem-) Rhythmus folgen und sich dem Tanz anvertrauen. Er ist ein kreativer Prozess, in dem Schönheit, Kraft, Zartheit und Freude, aber auch Schmerz und – Trauer ihren Ausdruck finden können. Die Magie des Tanzes führt uns zu den eigenen Quellen der Lebensfreude, Heilung, Wandlung und Kreativität. Musik aus aller Welt begleitet uns. Auf diesem Weg des Tanzes spielen das Lebensalter, sowie Technik und Kondition keine Rolle. Bei Interesse einzelner Teilnehmer/innen kann aus dem Tanzprozess eine Performance zur Aufführung entstehen.

Anmeldung erforderlich.
Marion Loh, Psychotherapeutin,
Autorisierte Trainerin im EDP
Tel. 04351-470045. Eckernförde
Mail: marion-loh@gmx.de, www.marion-loh.de,
www.marionloh-malerei.de

Zeiten: 6 Abende am Mittwoch von 18.00 – 20.00 Uhr, Beginn: 26.3.,

2.4., 9.4., 16.4., 23.4., 30.4.2014
Ort: Galerie Carlshöhe
Kosten: pro Abend 15,– Euro – das Tanzprojekt kann nur als ganzes gebucht werden

Veröffentlicht unter Kultur, Kulturtipp, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für BeWegtes Leben

Reinkarnation

eckkult_quadratischJanuar 14: Nach einem (fremdverschuldeten) Total-Absturz dieser Seiten habe ich sie mühselig wieder rekonstruiert. Bitte Fehler und Fehlendes an mich melden, ich werde mich bemühen die Seite wieder vollständig und schön hinzubekommen. Ein klein bisschen Geduld, würde mich freuen – denn leider ist nicht nur diese Seite zu rekonstruieren. Wer Ahnung von WordPress (multisite) und SQL hat und mir helfen möchte ist äusserst willkommen. Kontakt über diese Seite. Vielen Dank allen „Eckkult-Freunden“ M.F.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Reinkarnation

Carlshöhe – doppelt was los

Auf Carlshöhe ist gleich doppelt was los…

Schaut Euch die tolle Ausstellung in der Galerie an

und schnackt eine Runde mit den Künstlern ihren sehr unterschiedlichen Ateliers…

 

 

und dann noch Kunsthandwerker Markt –

das ist dreifach spannend…

Veröffentlicht unter Kultur, Kulturtipp, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Carlshöhe – doppelt was los

Einladung zur Ausstellung des NaKu-Carlshöhe e. V.

kraft hiermit laden wir Sie ganz herzlich ein zur Ausstellung des NaKu-Carlshöhe e.V. in der Galerie Carlshöhe. 37 Künstler präsentieren ihre Werke zu

„EinBlick – Im Quadrat“.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse auch an den Sonderveranstaltungen und ganz besonders an der

Vernissage am 08.12.2013, 15.00 Uhr

 

lebenssprung Anlässlich des

Kunsthandwerkermarktes

in den Räumen der Akademie Carlshöhe heißen wir Sie außerdem ganz herzlich willkommen in der Galerie und in den offenen Ateliers Carlshöhe 44 und 60 und im  Figurentheater-Museum

am 14. + 15.12.2013, zwischen 11.00 – 18.00 Uhr.

 

Freundliche Grüße auch im Namen aller Künstler von Marlies Greifenberg

Veröffentlicht unter Kultur, Kulturtipp, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Einladung zur Ausstellung des NaKu-Carlshöhe e. V.

Die Legende vom Ozeanpianisten

15.11. / 16.11. jeweils 18 Uhr  MS „Andreas Gayk“ am Hafen Eckernförde, Lesung

Sie standen wie vom Donner gerührt: Keiner hatte damit gerechnet, dass so ein kleines Kind so viel Scheiße machen kann.“

Novecento, Die Legende vom Ozeanpianisten: ist eine melancholische Kapriole, Prosa wie ein Bild von Hopper, ein traurig schöner Blues.“ (Focus)

Am 15.11. und 16.11.2013 wird Klaus Fredi Funke auf der Andreas Gayk

(Butterschiff am Hafen) von Alessandro Baricco, „Novecento, Die Legende vom Ozeanpianisten“, lesen.
Jeweils um 18.00 Uhr ist Beginn. Der Eintritt ist frei, es kreist am Ende ein Hut.

Veröffentlicht unter Kultur, Kulturtipp, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Die Legende vom Ozeanpianisten

„MS Andreas Gayk“

Liebe Kulturfreunde,
seit 2 Tagen ist der „Kultursalon“ auf dem ehemaligen Butterdampfer „MS Andreas Gayk“ im Hafen eröffnet. Micha Bund erfüllt sich mit diesem Projekt einen Lebenstraum: Gutes Essen und Trinken, Nette Gespräche, verbunden mit unaufdringlichen Angeboten von Musik, Lesung, Bild-Vortrag, Plauderei, Spiel etc. Vorgestern und gestern füllte die Neugierde den Salon auf dem Schiff, ab heute beginnt die richtige Arbeit am Erfolg eines solch ungewohnten Angebotes.
Als einer, der bei der Aufstellung des Kulturprogrammes mithilft, möchte ich Ihnen / Euch die „Gayk“ empfehlen, als einen Ort für entspannte Gespräche, für einen ausgezeichneten Wein, für ausgewählte italienische Speisen, die „Alfredo“ kocht – und für ein stets wechselndes Kulturprogramm. Heute abend stehen „Dialekte“ im Mittelpunkt: Sie erleben humorvolle Texte und Gedichte in sächsischer, fränkischer, schlesischer, österreichischer Mundart sowie eine heitere Einführung in die Sprache „Platt“. Das Schiff ist bereits ab 15.00 Uhr geöffnet (Fischmarkt!), er ertönt französische Musik, es gibt Essen auf echtem Meissner Porzellan – und ab 19.00 Uhr ist das „gesprochene“ Programm zu erleben.

Montag ab 18.00 Uhr heißt es „Eckernförder Bürger schreiben Gedichte“, moderiert von Rudolf Klinge. Und anschließend gestaltet Rolf Zimmermann eine „gesellige Zeitreise“ unter dem rätselhaften Titel: „Historie einmal anders: vom Müller bis zum Grafen.“

Wir freuen uns, wenn Sie/Ihr solches Programm interessant finden und Ihren/Euren Fuss (zum ersten Mal?) auf die „MS Andreas Gayk“ setzen. Sie werden kreative Menschen finden und Freunde treffen. Mit lieben Grüße
im Auftrag des „Kultursalons“ im Hafen
Heinrich Mehl

https://www.eckkultursalon.de/index.html

Die Eckernförder Zeitung berichtet: https://www.shz.de/lokales/eckernfoerder-zeitung/andreas-gayk-kultur-salon-will-die-sinne-ansprechen-id3952986.html

Veröffentlicht unter Kultur | Kommentare deaktiviert für „MS Andreas Gayk“

KulturStars

9.11.13 Stadthallen Restaurant Eckernförde 15 – 24 Uhr fognin stellt Kulturstars aus

 

Experimentelle HDR Fotos von fognin – Künstlerkollegen frisch portraitiert und auf Leinwand gebannt gibt es im Rahmen der 2. langen Kunstnacht veranstaltet von der Kultubeauftragten der Stadt Eckernförde zu sehen. Mitten in der Stadt und drekt am Meer – im Restaurant der Stadthalle Eckernförde. Ich freue mich auf viele Besucher. Willkommen.

mit Portraits von Regine Black, Margit Buß, Gerald Eckert, Eike Eschholz, Falko, fognin, Renate Golde, Kay Kankowski, Marion Loh, Heiner Marten, Cordula Thonett, Marianne Tralau, Norbert Weber, Sylke Willig…

Veröffentlicht unter Kultur, Kulturtipp, Künstler, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für KulturStars

Ehrung für Kultuinitiatorin

Ehrung für Kulturinitiatorin

by fognin

Wenn Steine blühen….

ez__327539_2013-10-25_fognin_galcarls_c40Im Umfeld von der Galerie und dem Verein Carlshöhe sind unzählige kreative Initiativen und Projekte entstanden. Eins davon ehrte jetzt die Initiatorin und ihre Familie. Margit Buß und Eike Eschholz sind Malerinnen wie sie verschiedener sich kaum in ihren Werken ausdrücken können. Und sie sind Ateliernachbarinnen, beide haben Arbeitsräume im Atelierhaus der Carlshöhe. Spontan, aus einer nächtlichen Begegnung entstand eine Werkreihe mit dreiunddreißig plastischen Bildern. Kleine Steine, gekrönt mit einer Pailletten – Blume vor einem weiss-schwarzen Lackbild. Ganz selten kommt es in der Natur vor, dass ein Samen auf einem Stein halt findet und zu einer Blume erblüht. Ein kleines, selten zu findendes Wunder. Die limitierte Serie von Eschholz und Buß erinnert an diese Einzigartigkeit und steht für die Künstlerinnen als Symbol für Zusammenarbeit, Dankbarkeit und für eine freudige Rückgabe des Erhaltenen. Sie haben dieses Werk der Galeristin und Initiatorin Marlies Greifenberg stellvertretend für ihre Familie gewidmet. Die Nummer eins der berührenden Serie wurde ihr in der Galerie übergeben. Die anderen Bilder können im Rahmen einer Sonderausstellung in der Galerie Carlshöhe bis zum 1.12. jeweils Mittwochs von 15-18 Uhr und am Wochenende von 14-17 Uhr angesehen und erworben werden. (fst)

ez__327561_2013-10-25_fognin_galcarls_p20

Veröffentlicht unter Kultur, Kulturtipp, Künstler | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ehrung für Kultuinitiatorin

Margit Buss in Berlin

Donnerstag 21.11. 19:00 h Berlin

Margit BußFoto 1

Veröffentlicht unter Kultur, Kulturtipp, Künstler, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Margit Buss in Berlin

Kulturstars

„4 Lange Nächte“ / Lange Nacht der bildenden Kunst.

am 9.11. von 15 Uhr bis 24 Uhr sind die Kulturstars da. Im Stadthallenrestaurant. In Eckernförde. Sie hängen. Und jeder kann sie sehen. Umsonst und drinnen. fognin hat sie festgehalten. Kommt vorbei. Nur an diesem Tag / dieser Nacht!

___MG_4141

kulturstars

eckkult_quadratisch

 

Veröffentlicht unter Kultur, Kulturtipp, Künstler, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Kulturstars

Frühstücksbühne November 2013

frstb11-13_em

Veröffentlicht unter Kultur, Kulturtipp, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Frühstücksbühne November 2013

[Neuer Beitrag] Frühstücksbühne August 2013

Frühstücksbühne August 2013

by fognin

Thema: verbieten verboten

fognin | Juli 14, 2013 um 11:44 vormittags | Tags: Eckernförde, Frühstücksbühne, Kultur, Kunst| Kategorien: 2013, Eckernförde, fognin, fognins Kulturnotizen, Frühstücksbühne, Gestaltung,Grafik, Kultur, Kunst, Marianne Tralau, Plakat | URL: https://wp.me/p3crKR-1n6

 

Veröffentlicht unter Kultur, Kulturtipp, Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für [Neuer Beitrag] Frühstücksbühne August 2013

[provinzart] Selbst, Greisenversion – Juni 2013

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 7/08/2013 11:58:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Selbst, Greisenversion – Juni 2013

[provinzart] Zeichnung, verglimpft – Juni 2013

Graphit und Hansaplast auf Papier, 56 x 56 cm


Von Marianne Tralau am 7/08/2013 11:53:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Zeichnung, verglimpft – Juni 2013

[provinzart] Zeichnung, verglimpft – Juni 2013

Hanf und Klebeband auf Papier, Kopie einer Zeichnung gleicher Grösse vom Februar 013, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 7/08/2013 11:49:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Zeichnung, verglimpft – Juni 2013

[provinzart] Zeichnung, verglimpft – Jun 2013

Graphit und Klebeband auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 7/08/2013 11:38:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Zeichnung, verglimpft – Jun 2013

[provinzart] Zeichnung, verglimpft – Juni 2013

vorhandene Zeichnung überarbeitet, Graphit und Buntstift auf Papier, 65×56 cm


Von Marianne Tralau am 7/08/2013 11:34:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Zeichnung, verglimpft – Juni 2013

[provinzart] Zeichnung, verglimpft – Juni 2013

vorhandene Zeichnung überarbeitet, Graphit und Tusche auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 7/08/2013 11:28:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Zeichnung, verglimpft – Juni 2013

[provinzart] Zeichnung, verglimpft – Juni 2013

vorhandene Zeichnung überarbeitet, Graphit und Bleistift auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 7/08/2013 11:24:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Zeichnung, verglimpft – Juni 2013

Marianne Tralau hat eine neue Homepage


Marianne Tralau hat eine neue Homepage

Marianne Tralau hat eine neue Homepage unter der alten url: https://tralau.com und https://m-tralau.de

eigentlich sind es (fast) die alten Inhalte, aber es sieht unter WordPress jetzt sehr viel ordentlicher aus. Besonders hinweisen möchte ich auf die Rubrik Zeichnungen, die in den nächsten Tagen noch ergänzt wird. Besucht Marianne TRalaus Hompage, es lohnt sich (immer)

https://tralau.com

Frühstücksbühne

Die neue Homepage der geniale Zeichnerin und Künstlerin Marianne Tralau

Marianne Tralau, Künstlerin aus Eckernförde, weiß, wovon sie spricht. Ein Blick auf www.tralau.com

fognin

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für Marianne Tralau hat eine neue Homepage

Die tralauschen zwerge

Die Zwerge sind los!

Hiermit sei der Welt kundgetan, das ein neues Buch die virtuellen Welten zu erobern gedenkt.

Digitale Ausgabe von
Marianne Tralau, Ritha Elmholt, Christiane Feuerstack, Semjon Feuerstack, fognin, Ewald Huss,Jörg Lütjohann, Robin Romanski

Die tralauschen zwerge

ein Buch mit Bildern von Marianne Tralau

1. Auflage 2013, 185 Seiten, Digitalausgabe

MenschMedien Verlag

ISBN 978-3-944408- (ohne) 10,00 EURO

Zu den genialen und hochdramatischen Zeichnungen von Marianne Tralau gesellen sich Geschichten, Gedichte und Kurzromane von Ewald Huss, Christiane und Semjon Feuerstack, Jörg Lütjohann sowie Robin Romanski. Angereichert mit Vorwort und Randnotizen von Ritha Elmholt und fognin.
Dieses Werk gibt es nur digital auf der Verlagsseite. https://mmeck.de/978-3-944408/die-tralauschen-zwerge/
Und für Vorsichtige halten wir eine Leseprobe bereit: https://mmeck.de/wp-content/uploads/sites/2/2013/06/tralauzwerge_leseprobe_kl.pdf
Viel Vergnügen. Diese mail darf weitergegeben werden!
Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für Die tralauschen zwerge

Pressetext Ausstellungseröffnung

Herzliche Einladung!

Am Sonntag 16.6.13 um 12 Uhr Mittags eröffnet es eine neue Ausstellung in der HofART Galerie in der St.-Nicolai-Str. 7 in Eckernförde. Zu sehen gibt es Photographien zum Thema ROT unter dem Motto: „ROT – eine Farbe zwischen Heimatbild und Abstraktion“. Die Photos sind von fognin und Andreas Zahn, die beide in Eckernförde leben.
Am Sonntag bietet sich Gelegenheit mit den Photographen zu sprechen und gemeinsam die Bilder zu betrachten. Für Kaffee wird gesorgt. Bei strömenden Regen fällt die Ausstellungseröffnung (vorerst) ins Wasser!
Die HofART Galerie ist eine kleine, wohl einzigartige Ausstellungsfläche im Herzen der gemütlichen Nicolaistrasse in Eckernförde. Rund um die Uhr werden unter freiem Himmel Photographien gezeigt. Nachts sind die Bilder beleuchtet. Der Besuch ist kostenlos, obwohl die Galerie vollkommen privat betrieben wird und ohne jegliche öffentliche Förderung auskommen muss.
Wir freuen uns auf regen (doch trockenen) Besuch,
fognin & Andreas Zahn

[siehe angehängte Datei: plakat-3_klein.jpg]

—-

fognin
onart/ig
Markus Feuerstack
St.-Nicolai-Str 7A

24340 Eckernförde
04351-72 62 00
0157 – 75 701 285

www.fognin.net fotos / bilder / grafik
www.fognin.org homepage
www,scheerbart.de Der etwas andere Dichter
www.st-germain.de Garf Saint Germain


aim/icq: 12297424
twitter: fognin



HofART – Freiluft-Foto-Ausstellung
in der Nicolai-Str. 7 (Hof) in Eckernförde

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für Pressetext Ausstellungseröffnung

[provinzart] Mond, ein volles Blatt betrachtend – Mai 2013

Zeichnung mit Türchen, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 6/01/2013 07:52:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Mond, ein volles Blatt betrachtend – Mai 2013

[provinzart] Mond, das leere Blatt betrachtend – Mai 2013

Leeres Blatt mit Türchen, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 6/01/2013 07:48:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Mond, das leere Blatt betrachtend – Mai 2013

[provinzart] zwei Monde, einanderbetrachtend – Mai 2013

Blatt mit zwei Türchen, 56 x 65 cm,

Durchblick Graphit auf Papier


Von Marianne Tralau am 6/01/2013 07:44:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] zwei Monde, einanderbetrachtend – Mai 2013

[provinzart] o.T. – Mai 2013

Zeichnung mit Türchen, Bleistift auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 6/01/2013 07:39:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] o.T. – Mai 2013

[provinzart] o.T. – Mai 2013

Zeichnung mit Türchen, Bleistift auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 6/01/2013 07:30:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] o.T. – Mai 2013

[provinzart] o.T. – Mai 2013

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 6/01/2013 07:25:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] o.T. – Mai 2013

[provinzart] abgehakt und durchgestrichen – Mai 2013

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 6/01/2013 07:16:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] abgehakt und durchgestrichen – Mai 2013

[provinzart] über den Umgang mit Vorschriften – Mai 2013

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 6/01/2013 07:12:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] über den Umgang mit Vorschriften – Mai 2013

Nach der Wahl – vor dem gesellschaftlichen Wandel


Neuer Artikel auf leere domain

Nach der Wahl – vor dem gesellschaftlichen Wandel

by fognin

Ganz oft wurde ich Gestern und auch Heute angesprochen: „Ich habe Dich gewählt“ erzählen mir meine Gegenüber mit freudigen Lächeln. Ich bedanke mich freundlich und führe das Gespräch schnell auf die politische Grosswetterlage über.

Denn ich habe ein schlechtes Gewissen. Eigentlich müsste ich sagen: „Schön das ihr meinen Namen angekreuzt habt. Aber ihr habt mich nicht gewählt, das könnt ihr gar nicht. Ihr habe meine Partei gewählt. Und die Liste, die wir abgegeben haben, die ihr wohl kaum zu Gesicht bekommt. Auf der stehe ich ganz hinten, aus guten Grund.“

Es ist Beschiss: Warum steht auf dem Wahlzettel nicht das oder der darauf, den mal wirklich wählt? Warum wird vorgegeben man könnte eine Person wählen, während man eine Partei wählt? Warum ist alles, was mit politischen öffentlichen Wahlen so kompliziert, das eigentlich kein Mensch es begreifen kann?

Ich möchte gerne das auch dieser Vorgang transparent ist. Wohin geht des Bürgers Stimme? Wer wird wirklich gewählt? Für was für Inhalt steht die Person oder die Partei? Warum wird das nicht verbunden?

Brötchen, Parkscheiben, Kugelschreiber – das wird an den „mündigen“ Bürger verteilt, in der Hoffnung die Stimme verbuchen zu können. Einkaufchips, Taschentücher und Luftballons werden fast schon gierig eingesammelt vom „mündigen“ Bürger.

Bauvorhaben, Strassen, Bildung steht in irgendwelchen Prospekten, die kaum einer wirklich haben- geschweige denn lesen will. Und kaum ist die Wahl ausgezählt, steht auch keine Partei mehr am Samstag auf der Strasse. Es gibt keine billigen Spielzeuge mehr zu verteilen. Und die Wahlprogramme werden schnell zu Altpapier – wer vergleicht denn schon die Versprechungen und politische Realität? Welche Partei stellt sich vor die Presse oder sonst eine Öffentlichkeit und erzählt oder rechtfertig sich, warum und womit sie gescheitert sind? Wer versucht dummer-hafte und komplizierte Gesetze zu Gunsten nachvollziehbarer und verständlicher Vorschriften zu entsorgen?

Ja auch wir Piraten spielen dieses Spiel leider zunehmend mit. Weil… und jetzt kommen ganz viele Sachgründe, die alle vielleicht sogar stimmen. Aber letztlich möchten auch wir Piraten „Erfolg“ haben.

Für mich wäre ein Bewusstseinswandel ein Erfolg. Bei denen, die Politik betreiben und Gesetze machen. Und bei dem „mündigen“ Bürger, der sich nicht mehr auf Spielzeug stürzt. Der politische Fernsehshows als das durchschaut, was sie sind: Unterhaltung. Brot und Spiele nur ohne Brot.

Ich will das alles nicht. Ich will meine Träume zum Wohle aller realisiert sehen. Für mich ist eine gesicherte Existenz für Jeden ein Grundrecht. Ich möchte das Vorgänge die angeblich in meinem Namen initiiert werden transparent sind. Ich will ein Gesetz, dass neu beschlossen wurde, verstehen können. Ich will einen Politiker der Mist macht, aus seinem sicheren (viel zu hoch dotierten) Posten auch wieder abberufen werden kann. Ich will eine Gesellschaft, in der es mir nur gut geht, wenn es meinem Nachbarn ebenfalls gut geht.

Ja ich bin ein Träumer. Und will Träumer bleiben und dabei mithelfen, das solche Träumer in ganz vielen wichtigen Bereichen tätig sind und ihnen helfen immer wieder zu fragen: Warum geht es eigentlich? Was ist die „grosse Idee“ und bleibe ich ihr treu?

Ich bin Pirat. Mir sind die Piraten recht egal. Nicht aber die Themen und die vielen tollen Menschen die sich für diese engagieren. Und die sich, wie ich, aus Notwehr in die Politik begeben habe. Notwehr gegen eine kalte Sachzwang-Gesellschaft hin zu einer solidarischen Inhalt-orientierten Demokratie mit Teilhabe für jeden! Bitte helft tätig mit beim praktischen träumen!

fognin | Mai 27, 2013 um 6:49 nachmittags | Tags: Piraten | Kategorien: 2013, Artikel, fognin,fognin_texte | URL: https://wp.me/p3crKR-1mS

Kommentar Alle Kommentare anzeigen

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für Nach der Wahl – vor dem gesellschaftlichen Wandel

Lesung am Samstag

WortGefühle – Streifzüge durch das Leben

Petra und Klaus

25.05.2013, 19 Uhr
Piehls Showpalast, Probenraum

Lyrik und Geschichten, die das Leben schrieb
Ebenso beschwingt heiter wie rührend…

An den Pfaden des Menschlichen stehend
und mit einem Augenzwinkern sehend

Petra Jähnke und Klaus Funke

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, jeder ist herzlich willkommen!

Eintritt
Erwachsene 5 €
Schüler, Studenten, Rentner 3 €

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für Lesung am Samstag

Die Kunst der Katarina Erasmie


Katarina Erasmie, Helsingborg, SE, lädt ein zum Blick auf ihre Kunst.

Vernissage: 16. Mai 2013, 19:00 Uhr, galerie-in-kiel, Körnerstr. 31.
Die Künstlerin ist anwesend.
Als Highligt spricht am 21.5.2013 die schwed. Honorarkonsulin, Dr. Glenny Holdhof,
zur politischen Bedeutung von Kunst.
An diesem Abend können wir außerdem Einblicke gewinnen in das Atelier der Künstlerin und in ihre Arbeitsweisen.

Kraftvolle Farben voller Energie und Freude, das ist die Kunst der Katarina Erasmie; Kraftvoll und mutig wie sie selbst. Komplex sind die Kompositionen ihrer Malerei, kontrovers ihre mutigen Skulpturen.

[siehe angehängte Datei: Katarina Erasmie .JPG]

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diese Mail an Ihre Freunde und Bekannte weiter senden . . . und . . .
wenn Sie keine E-Mails von unserer Galerie erhalten möchten, schreiben Sie mir bitte. . . . helmutr.klein@galerie-stexwig.com



freundliche grüße helmut r. klein

[siehe angehängte Datei: Logo GaSt 03. 2013.pdf]


helmut r. klein


galerie stexwig gbr strandweg 7 d-24857 stexwig
telefon +49 4621 307 441 mobil +49 173 539 77 94

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für Die Kunst der Katarina Erasmie

[provinzart] A – Z – April 2013

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 56 cm


Von Marianne Tralau am 5/05/2013 09:37:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] A – Z – April 2013

[provinzart] Sonnenuntergang – April 2013

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 5/05/2013 09:34:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Sonnenuntergang – April 2013

[provinzart] SonnenBestrahlung – April 2013

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 5/05/2013 09:30:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] SonnenBestrahlung – April 2013

[provinzart] Alles strahlt – April 2013

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 5/05/2013 09:26:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Alles strahlt – April 2013

[provinzart] OHNE T – April 2013

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 5/05/2013 09:20:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] OHNE T – April 2013

[provinzart] Bausatz – April 2013

„Scherenschnitt“, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 5/05/2013 09:16:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Bausatz – April 2013

[provinzart] WO – DA ! – April 2013

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 5/05/2013 09:11:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] WO – DA ! – April 2013

Einladung zur Vernissage am 21. April in Eckernförde

Hallo liebe Kunstfreunde,
am Sonntag den 21. April ist es soweit – die Ausstellung in Eckernförde wird eröffnet.
Ich freue mich auf jedes bekannte Gesicht
und auf diejenigen die meine Arbeiten erst noch kennenlernen möchten.

Beste Grüße
von Heino Karschewski



Einladung der Galerie Carlshöhe

Heino Karschewski – Der gelassene Blick

Am 21. April 2013 um 15 Uhr eröffnet die Galerie Carlshöhe in Eckernförde die
Ausstellung „Der gelassene Blick“ mit Werken des Malers Heino Karschewski.

Die Galeristin Marlies Greifenberg präsentiert auf 400 qm ca. 90 Gemälde,Radierungen
und Zeichnungen des Gettorfer Künstlers.

Die Kunst Heino Karschewski’s lässt sich nicht unter einem Begriff bündeln.
Realist ist er allemal, manchmal ein norddeutscher Realist, der die Wächter der Osterinsel

oder eine Abendstimmung malt, manchmal aber auch ein Surrealist, der einen Hai in Anblick

einer Suppenterrine auf der Leinwand leben lässt.

Heino Karschewski selber spricht von norddeutscher Gelassenheit in seiner Malerei,
was ja vielmehr die Gefühlswelt in den Werken als ihren Stil zu beschreiben vermag.
„Ich höre hin was die Natur mir erzählt – und ich versuche allem Negativen etwas Positives
entgegenzustellen“ so der Künstler.

Heino Karschewski ist kein Mann der lauten Farben oder turbulenten Szenerien in seinen Bildern.
Ein ruhiger Geist, der das strukturierte, bedachte Medium der Ölmalerei für sich gewählt hat.
Es sind stille, ruhige Szenen von hohem ästhetischem Reiz und positiver Strahlkraft, die der
Künstler entstehen lässt.
Ein immer irgendwie erwartungsfrohes Schweigen liegt in seinen Bildern.

Vernissage: Sonntag, 21. April 2013, ab 15 Uhr

Ausstellung bis zum 09. Juni 2013.
Mi 15-18 Uhr, Sa/So 14-17 Uhr und nach Vereinbarung.
Weitere Informationen unter: www.galerie-carlshöhe.de oder www.art-hk.de

Moai – Öl auf Leinwand – 105 x 110 cm

Abendstimmung – Öl auf Leinwand – 50 x 90 cm

Im Auge des Betrachters – Öl auf Leinwand – 130 x 200 cm

ART-HK by Heino Karschewski

moderne Kunst in klassischem Gewand aus Schleswig-Holstein

Heino Karschewski

Jägerwinkel 14

24214 Gettorf


Telefon : 04346 – 7704

Email : heino@art-hk.de

Facebook : ART-HK by Heino Karschewski

Diese Einladung darf gerne an andere Kunstfreunde weitergeleitet werden.

Wollen Sie keine Informationen mehr bekommen,schicken Sie einfach eine Mail
und sie werden aus dem Verteiler gelöscht.


Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für Einladung zur Vernissage am 21. April in Eckernförde

[provinzart] Bildnis: Oh, Du Fröhliche !

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 4/01/2013 11:27:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Bildnis: Oh, Du Fröhliche !

[provinzart] Selbstbildnis – März 2013

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 4/01/2013 11:21:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Selbstbildnis – März 2013

[provinzart] Bildnis eines Singkenden – März 2013

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 4/01/2013 11:18:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Bildnis eines Singkenden – März 2013

[provinzart] Darmparasit 3 – März 2013

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 4/01/2013 11:14:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Darmparasit 3 – März 2013

[provinzart] Darmparasit 1 – März 2013

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 4/01/2013 11:10:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Darmparasit 1 – März 2013

[provinzart] Bildnis ohne Bildnis – März 2013

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 4/01/2013 11:06:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Bildnis ohne Bildnis – März 2013

[Neuer Artikel] Figurentheater im Kabuff

Neuer Artikel auf leere domain

Figurentheater im Kabuff

by fognin

Ruben
Das Kabuff ist alle. Jedenfalls das kleine Theater in der Rendsburger Strasse 100. Es macht zu. Zuviel bürokratische Hindernisse, aber auch nur ein bescheidenes Publikumsaufkommen. In einem Raum, in dem sich kaum 50 Kinder reinquetschen können, kann man selbst bei „ausverkauften Haus“ nicht davon Leben. Kann man von Puppentheater überhaupt leben? Von Kunst? Von Kultur? Grosse Fragen, aber es sieht nicht so aus, – also brauchen wir keine Kultur mehr. Wir haben ja Einkaufszentren. Und Fernsehen. Und eine Ratsversammlung, ist ja auch unterhaltsam…

Benni
Wie das bei Kleinkunst so ist: Jedenfalls war das Ende ein Fest. Ein Fest der Freunde, die kreativ zu feiern verstehen. Mit Konzert von „The Bright Side“ (Birte Sieland Gesang und Gitarre, Arne Gimm Bassgitarre, Michael Packschies Mandoline, Bouzouki, Claviola) und Benjamin Schulte alias „Uno Caldera“. Und der genialen Gabi Pahms, die als „Frau Pamms“ vom „Stakendorfer Bauernblatt“, die (wie immer) eine geniale Einfraushow mit besonderen nervopil performte. Nicht zu vergessen die begnadete Märchenerzählerin Susanne Söder Breyer. Und Gesang, und Puppen und gute Gespräche und und und.
Es war schön. Nicht nur das Fest zum Schluss, auch das Theaterchen als solches. Viele schöne Vorstellungen, von Cordula Thonett und ihren Gästen. Dank hiermit an Alle, aber besonders an Cordula. Du hast Eckernförde bereichert. Und wenn die Stadt (Verwaltung & Politik) das nicht bemerkte und sich nicht bedanken kann, dann spreche ich hier mal ganz frech für die Kulturschaffenden. Wir machen da nicht viel Wind, wir sagen es einfach, ganz einfach: Danke!
Die Bilder von mir sind hier: BildBlog

Frau Pamms
Cordula Thonett und Klara Korn

fognin | März 25, 2013 um 9:13 nachmittags | Kategorien: 2013, Cordula Thonett, Eckernförde,Figurentheater im Kabuff, fognin_texte, Fotos, Kultur | URL: https://wp.me/p3crKR-1mn
Kommentar Alle Kommentare anzeigen
https://eckkult.de/figurentheater-im-kabuff/

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [Neuer Artikel] Figurentheater im Kabuff

LesArt-Veranstaltung / Anton Tschechow

Liebe Leute,
sehr geehrte Damen und Herren,
Anton Tschechow ist einer der ganz großen Autoren der Weltliteratur, der uns mit seinen Erzählungen und Theaterstücken auch heute sehr viel zu sagen hat.
Wir laden ein zu einem Tschechow-Abend
am Freitag, den 22.03.2013
in die Stadtbücherei Eckernförde
19 Uhr 30
Der Schauspieler Bernd Surholt wird uns das tragisch-komische Einpersonen-Theaterstück „Alles andere als….Eine langweilige Geschichte“ präsentieren, fußend auf der gleichnahmigen Erzählung Tschechows.
Näheres findet sich hier unter „Aktuelles“:
Mit freundlichem Gruß
Stadtbücherei Eckernförde
Rainer Beuthel

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für LesArt-Veranstaltung / Anton Tschechow

[fognin] 3/11/2013 05:26:00 nachm.

Es ist aus!

So liebe Freunde. Vorbei. Ende! Aus. Ich mach diesen Blog zu. Hier wurden Geschichten geschrieben, Artikel publiziert und Bild, Fotos, HDRs und sonstige Hinterlassenschaften meines Papierkorbs publiziert. Mach ich nicht mehr. Ab sofort habe ich etwas Besseres. Nein, keinen neuen Freund. Auch nicht ein schönes teures technisches Spielzeug als Ersatzbefriedung – aber doch: Ich habe einen Neuen. Einen neuen BLOG.

https://fogn.in

Der neue Blog ist auf meiner eigen Seite, auf meinem eigenen WordPress Server. Viel leichter zu warten. Viel leichter zu füllen und zu konfigurieren. Ab sofoert schreibe ich da. Und nur da. Bitte liebe Leser zieht mit um. Danke. blog.fognin.net ist tot und lebt wieder neu. Reinkarnation nennt man das inder Fachsprache. Wir sehen uns im Neuen Lben!


Von Blogger am 3/11/2013 05:26:00 nachm. unter fognin eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [fognin] 3/11/2013 05:26:00 nachm.

Vorschau 21. April 2013 – Galerie Carlshöhe

Hallo liebe Kunstfreunde,

Einige wissen gerne im voraus was kommt…….
Deshalb möchte ich gerne schon jetzt die nächste Ausstellung ankündigen:

Allerliebst und Bitterböse
Werke von Heino Karschewski in der Galerie Carlshöhe in Eckernförde.
Auf ca. 400 qm werden knapp 90 Gemälde, Radierungen und Zeichnungen präsentiert.

Die Vernissage findet am 21. April 2013 um 15 Uhr statt.

Wem die Zeit bis zu einem Wiedersehen zu lang ist kann mich kontaktieren oder
ein Video von Peter TVdie kleine, aber feine Kultursendung für Schleswig-Holstein – anschauen:


Beste Grüße
von Heino Karschewski


ART-HK by Heino Karschewski

moderne Kunst in klassischem Gewand aus Schleswig-Holstein

Kontakt:

Heino Karschewski

Jägerwinkel 14

24214 Gettorf

Telefon : 04346 – 7704

Email : heino@art-hk.de

Facebook : ART-HK by Heino Karschewski


Diese Nachricht darf gerne an andere Kunstfreunde weitergeleitet werden.

Wollen Sie keine Informationen mehr bekommen,schicken Sie einfach eine Mail
und sie werden aus dem Verteiler gelöscht.

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für Vorschau 21. April 2013 – Galerie Carlshöhe

Fwd: Einladung zur Vernissage am 17.03.2013

Sehr geehrte Interessierte an Veranstaltungen in der Galerie Carlshöhe,

hiermit lade ich Sie ganz herzlich zu einer neuen Ausstellung und zur Vernissage (s. Anhang) in der Galerie Carlshöhe ein. Anna Brunner-Mocka hat ihre bekannte Künstler (w/m) zusammengebracht zu einem sehr ortsbezogenen Thema. Wir können sehr gespannt sein auf die unterschiedlichsten Auseinander- und künstlerischen Umsetzungen zu „Standorte – Out Of Location“.

Freundliche Grüße von Marlies Greifenberg

Carls Showpalast
Carlshöhe 47, 24340 Eckernförde
Fon: 04351-9098046
Fax: 04351-8846044
www.carls-showpalast.de

Carlshöhe Kunst – Event – Gastronomie GmbH & Co. KG
Geschäftsführer: Wolfram Greifenberg
Tel: 04352-91712302

Informationen zu unseren Angeboten, den Öffnungszeiten und dem Programm finden Sie unter:
www.carls-showpalast.de

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für Fwd: Einladung zur Vernissage am 17.03.2013

[provinzart] Gegend – Feruar 2013

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65cm


Von Marianne Tralau am 3/03/2013 10:28:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Gegend – Feruar 2013

[provinzart] Wasser – Februar 2013

Zeichnung, Graphit und Wasser auf Papier, 56 x 65cm


Von Marianne Tralau am 3/03/2013 10:25:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Wasser – Februar 2013

Kreative

Künstler

Marianne Tralau - Eichhörnchen Gudrun Adrion (Malerei)   Link  Galerie  Impressum
Volker Altenhof (Malerei)   Link  Galerie  Impressum
Britta Autzen (Malerei)   Link  Galerie  Impressum

Frank Baeseler (FotografieLink  Galerie  Impressum
Ines Barber (LiteraturLink
Dree Engel för Kati  Link
Muße  Link
Dat Stück Fleesch schnackt   Link
Schoki statts Bruce Willis  Link
WACKEN!  Link
Hörproben  Link  Impressum
Rainer Beuthel (LiteraturLink  Impressum
David Beyer (Junge TalenteLink  Galerie  Impressum
Ruben Beyer (Junge TalenteLink  Impressum
Regine Black (Malerei)  Link  Galerie  Impressum
Andrea Blady (Malerei)  Link  Galerie  Impressum
Franck D. Blady (Malerei)  Link  Galerie  Impressum
Sabine Bovensiepen (Malerei)  Link  Galerie  Impressum
Gerhard Breier (MusikLink  Impressum
Johanna Lucia Brodersen (Junge TalenteLink  Impressum
Anna Brunner-Mocka (Malerei)  Link  Galerie  Impressum
Rita Buettner (Malerei)  Link  Galerie  Impressum
Josef Burgund (Bildhauen)  Link  Galerie  Impressum
Margit Buß (Malerei)  Link  Galerie  Impressum

János Darvas (Literatur) Link Henry Corbin: Im iranischen Islam  Link   PDF Messianismus    Link  PDF
Wir werden tun und wir werden hören  Link  PDF
Texte, Gedanken, Gedichte …  Gedichte  Link
Fünf Oden  Link  PDF
Leersaiten  Link
Vier Morgenlieder Link
Esaus Tränen   Link  PDF
Gespräch am Abgrund   Link
Guttmann-bácsi träumt von den Engeln   Link
Pajes und Plastiktüten   Link  PDF
Rabbi, mein Rabbi   Link  PDF
Rufus   Link
Impressum  Link
Hannes Domke (Junge Talente) Link  Impressum
Lea Drews (Junge Talente) Link  Galerie  Impressum

Eckernförde macht Musik (Initiativen)  Link
Eckkult Impressum (Start) Link
Ritha Elmholt (MalereiLink  Galerie  Impressum
Kirsten Evers (Junge Talente) Link  Impressum

Falko  (Malerei)  Link  Galerie  Impressum
Ingeborg Fennema (LiteraturLink  Impressum
Christiane Feuerstack (LiteraturLink Impressum
fognin (FotografieLink
Video  Link
Eckernförde HDR  Link
Künstler: Grafix  Link
Eckkult Titelbilder  Link   Impressum
Rita Frind  (Malerei) Link  Galerie  Impressum

Diana Gaede  (TheaterLink Impressum
Selma Goebel (MalereiLink  Galerie  Impressum

Thomas Hain (MalereiLink  Galerie  Impressum
Marianne Harms-Metzger (MalereiLink  Galerie  Impressum
Elisabeth Hartmann  (MalereiLink  Galerie  Impressum
HofART Freiluftgalerie (KulturorteLink  Impressum
Ewald Huß (Literatur)  Link   Impressum

Christiane Lucas (Zeichnung)   Link  Galerie  Impressum

Kay Kankowski (MusikLink  Impressum
Christin Karbaum (MalereiLink  Galerie  Impressum
Dominik Kessener  (Junge TalenteLink  Impressum
Nicolaus Kessener (LiteraturLink  Impressum
Helmut R Klein (MalereiLink  Galerie  Impressum
Ingrid Klu Holling (MalereiLink  Galerie  Impressum
Hinnerk Köhn  (Junge TalenteLink
Rasierklingenäpfel  Link
Striche  Link  Impressum
Brigitta Krause (Multimedia)  Link  Galerie  Impressum
Kulturmonographie Eckernförde: mitmachen (Start) Link Impressum
Kulturtankstelle (Initiativen)  Link
Fragen & Antworten Link  Impressum
Kunst im öffentlichen Raum (Kulturorte) Seite1 Seite2 Seite3  Impressum

Marion Loh (Malerei)  Link  Galerie  Impressum
Christiane Lucas (ZeichnungLink  Galerie  Impressum
Jörg Lütjohann (LiteraturLink
Bücher  Link
Video  Link
Kreatives  Link
Malerei   Link  Galerie  Impressum

Katharina Mahrt  (Malerei)  Link  Galerie  Impressum
Heiner Marten (Kunstschmiede)  Link  Galerie  Impressum
Hans-Joachim Mocka   (Malerei)  Link  Galerie  Impressum

Margrit Niemann (Malerei)  Link  Galerie  Impressum
Marc Oliver Nissen (Musik) Link Impressum

Peter Ortmann (Fotografie) Link  Galerie  Impressum

Gabriele Pahms (TheaterLink Impressum
Dorothea Paulsen (Malerei)  Link  Galerie  Impressum
PeKa (BildhauenLink  Galerie  Impressum

Stefanie Reusch (Zeichnung)  Link
fognin Link Galerie  Impressum

Guna Scheffler  (Bildhauen)  Link  Galerie  Impressum
Ingrid Schmuck (FotografieLink  Galerie  Impressum
Ronny Schneider (MalereiLink  Galerie  Impressum
Florian Schreyer (MultimediaLink  Impressum
Miklas Staiger (BildhauenLink  Galerie  Impressum 60

Die Tralau  (Zeichnung)  Link  Galerie  Impressum
Treppenhaus Galerie Mohr (Kulturorte)  Link  Impressum

Beatrix Wagner  (Musik)  Link  Impressum
Gesche Wichelmann  (Malerei)  Link  Galerie  Impressum

[fju:z] Band  (Musik)  Link  Impressum

 

Medien

Marianne Tralau - Eichhörnchen Video (nur Link auf Seite)

pdf

mp3

bwagner_Klangraeume_II_1-00–1-52


bwagner_Nelly_Sachs_0-00–1-32


bwagner_Nelly_Sachs_3-25–5-32

ibarber_onkelwilli ibarber_pappaanteportas



ssiemsen_01RoundMidnightssiemsen_01RoundMidnight

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für Kreative

Termin / Einladung /HEUTE

Herzliche Einladung -HEUTE-

Buchvorstellung / Lesung / Ausstellung

OIC Ostsee Info Center
Do 21. Feb 13 20.00 h
Hafenspitze Eintritt frei

Christiane Feuerstack stellt ihr neues Buch
Kleingarten – Kompost – Karma
vor, das soeben im Eckernförde menschmedien Verlag erschienen ist
1. Auflage 2013, 264 S., gebunden, 16 € Vignetten: Regine Black, „Eichhörnchen“: Marianne Tralau, Herstellung: fognin, Bild: Beate Hodapp, Schrift: Marianne Tralau
Begleitet wird die Buchpräsentation von einer Ausstellung mit Bildern von Regine Black
„Natur- und andere Wesen“ in Mischtechnik. Die Künstlerin, die auch das Buch mit Vignetten ausgestattet hat, wird anwesend sein.
Buch-Kurztext:

Ein Schrebergarten ist der Ausgangspunkt für spannende Reisen in die geistige Welt der spirituellen Erfahrungen und Bewusstseinserweiterungen.
Da die Außenwelt als Spiegel die Innenwelt sichtbar werden lässt, sind die kleinen alltäglichen Begebenheiten wunderbar mit tiefgreifenden Innenerlebnissen und Einsichten verwoben.

Unter anderem wird erzählt,

wie man vom Kompost fürs Leben lernen kann –
wie ein Rasenmäher für lebensverändernde Zündungen sorgt –
wie Wühlmäuse eine Lernaufgabe sein können –
wie sich sichtbare und unsichtbare Welten durchdringen.

Dieses Buch bietet spirituell suchenden Menschen Anregungen, die Vielschichtigkeit des Lebens mit Humor und Tiefsinn zu betrachten, die alltäglichen kleinen Herausforderungen achtsam und liebevoll wahrzunehmen und in Beziehung zu hohen ethischen Werten, Lebensweisheiten und einer klaren geistigen Ausrichtung zu setzen. Es ist eine gelungene Verbindung von charmant erzählten Alltagserlebnissen, meditativen Forschungen und tiefer, ehrlicher Selbsterkenntnis.

Veranstalter: menschmedien Verlag, St.-Nicolai-Str. 7A, 24340 Eckernförde, 04351 – 726200, www.mmeck.de.
Liebe Grüsse
Markus Feuerstack
Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für Termin / Einladung /HEUTE

Lyrischer Auftakt für Provinzlärm 2013


9. Nov. Neue Musik Eckernförde

4. Internationales Provinzlärm Festival für Neue Musik 28.02.-02.03.2013 – Focus: Polen

Lyrischer Auftakt für „Provinzlärm“ 2013

Der großen polnischen Dichterin Wisława Szymborska (1923-2012) ist ein Lyrikabend am Sonntag vor dem Festival gewidmet. Am 24. Februar um 17 Uhr im Ostsee-Info-Center gibt es Einblicke in ein Werk, das in unserem Nachbarland zur Allgemeinbildung und zur Lektüre schon in der Grundschule gehört. Im Länderschwerpunkt Polen ehrt das diesjährige „Provinzlärm“-Festival die Krakauer Nobelpreisträgerin zu ihrem 90. Geburtstag.

Slavistik-Professor Dr. Michael Düring von der Universität Kiel spricht über die Autorin und ihre Lyrik. Bewo Hawel, Kulturmanager aus der Schleiregion, rezitiert ausgewählte Gedichte in deutscher Übersetzung. Er sagt über Szymborskas Poesie: „Sie entsteht aus einem großen Staunen über die Welt und aus der Fähigkeit, auch selbstverständlichen und banalen Gegenständen stets einen zweiten, oftmals sehr ironischen Blick zuzuwenden“.

Eintritt 5 €, ermäßigt 3 €, nur Abendkasse, Festival-Pass-Inhaber frei

Der musikalische Teil des Festivals beginnt am Donnerstag, dem 28.02. mit dem Eröffnungskonzert um 20 Uhr in der St.-Nicolai-Kirche.

__________


Gesamtprogramm Provinzlärm 2013

Sonntag, 24.02.2013, 17.00 Uhr Lyrik-Abend „Wisława Szymborska“
Prof. Michael Düring: Über Leben und Werk, Bewo Hawel: Rezitation
[Veranstalter hier: bewo hawel kulturmanagement, 24357 Fleckeby]

Donnerstag, 28.02.2013 20.00 Uhr (Konzert 1, Eröffnungskonzert)
Werke für Ensembles
Ensemble Kwartludium (PL) und ensemble reflexion K (D)

Freitag, 01.03.2013 18.30 Uhr (Konzert 2)
Werke für Orgel
Dariusz Przybylski (PL): Orgel, Knut Kammholz (D): Rezitation

Freitag, 01.03.2013 20.30 Uhr (Konzert 3)
Werke für Orgel und für Chor, Solisten und großes Ensemble
Katja Kanowski (D): Orgel, Kantorei St. Nicolai Eckernförde,
ensemble voces berlin, ensemble reflexion K (D)

Samstag, 02.03.2013 18.00 Uhr (Konzert 4)
Werke für Vokalensemble und für Tanz, Violoncello und Elektronik
Vokalensemble „Il Canto“ (PL),
Mikael Honnesseau (F/D): Tanz, Gerald Eckert (D): Violoncello

Samstag, 02.03.2013 20.00 Uhr (Konzert 5, Schlusskonzert)
Werke für Ensembles
Ensemble Kwartludium (PL), ensemble reflexion K (D)
Perkussionensemble der Musikhochschule Lübeck
(Leitung Prof. Johannes Fischer) (D)

Detailliertes Programm hier: www.provinzlaerm.de
Alle Konzerte finden in der St.-Nicolai-Kirche statt, der Lyrik-Abend im Ostsee-Info-Center

__________

Eintrittskarten für die Konzerte

Festival-Pass

Vorverkauf 40 € / Abendkasse 44 € /
ermäßigt (nur an der Abendkasse) 30 €
Tageskarte
für je 2 Konzerte am 01.03. oder 02.03.
Vorverkauf 20 € / Abendkasse 22 € /
ermäßigt (nur an der Abendkasse) 15 €
Einzelkarte
Vorverkauf 15 € / Abendkasse 16,50 € /
ermäßigt (nur an der Abendkasse) 10 €

Vorverkauf

im shz-Ticketcenter / Eckernförder Zeitung
Kieler Straße 55, Eckernförde
Tel. 043 51 / 90 08 24 83

Sie möchten Förderer des Festivals werden ?
Bestellen Sie den FestivalPlusPass hier:
info@neuemusik-eckernfoerde.de Betreff „FestivalPlusPass“
für 99 € (Eintritt 40 € / Spende 59 €, steuerabzugsfähig)

__________


Absender / Impressum


i.A. Bewo Hawel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Provinzlärm e.V.

Verantwortlich: Gerald Eckert, 1. Vorsitzender
Reeperbahn 20a | 24340 Eckernförde | Telefon: +49 4351 767075
info@neuemusik-eckernfoerde.de
www.provinzlaerm.de.de

Wenn Sie keine Informationen mehr
per E-Mail erhalten wollen, genügt eine Mail mit dem
Betreff „nein danke“ an info@neuemusik-eckernfoerde.de

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für Lyrischer Auftakt für Provinzlärm 2013

nature sounds – Konzerte in RD, FL und KI

Liebe Freunde der norddeutschen sinfonietta,
herzlich willkommen zu den neuesten Nachrichten aus der Orchesterwerkstatt im Norden. Reservierungen und Karten für unsere Veranstaltungen in Rendsburg erhalten Sie unter 04331 – 24773. Viel Spaß mit Musik & Mehr im Norden!
Zur Information: Wenn Sie uns erreichen wollen, antworten Sie bitte nicht über die „Antwort-Funktion“ auf diesen newsletter. Schreiben Sie uns einfach hier.

nature sounds – Weisen von Wellen, Wind & Weite

Im Wechsel und gemeinsam mit dem Vokalensemble Latvian Voices unternimmt die norddeutsche sinfonietta ein musikalisches »joint-venture«: Der Titel »nature sounds« (»Naturklänge« oder auch »Natur klingt«) verspricht einen kontrastreichen wie unterhaltsamen Streifzug durch klingende Haine und Fluren.

Samuel Barber hat der Streichquartett-Urfassung seines »Adagio« das Bild eines Alpenquells als Programm zur Seite gestellt: eine ruhige, zarte Linie schraubt sich, durch alle Instrumentengruppen des Orchesters immer mächtiger werdend, nach oben, um in einer zarten Reminiszenz an die Quelle friedlich zu schließen. Bekannt wurde es freilich in ganz anderem Kontext: als Trauermusik und als Musik in Filmen wie »Platoon« und »Der Elephantenmensch«.

Antonio Vivaldi lässt in seinem »Frühling« aus den »Vier Jahreszeiten« zunächst eine anmutige Idylle mit Vogelgezwitscher und Bachgemurmel entstehen, ehe unerwartet ein heftiger Frühlingssturm losbraust. Eine Schäferidylle und ein bäuerlicher Tanz beschließen dieses erwärmende und zu recht besonders beliebt gewordene Stimmungsbild.

Antonín Dvořáks E-Dur-Serenade gehört zu den bekanntesten und bedeutendsten romantischen Werken für Streichorchester. Ohne ein explizites Programm findet dieses heitere Werk durch seinen kraftvollen Ausdruck zu einer besonderen Naturnähe. Eine Pastorale, ein Walzer, ein heiter-tänzerisches Scherzo, ein lyrisches Idyll und ein furioses Finale charakterisieren liebevoll die böhmische Heimat des Tonsetzers, ganz ähnlich der sinfonischen Dichtung »Aus Böhmens Hain und Flur« seines Landsmanns Bedrich Smetana.

Programm & Mitwirkende

Antonio Vivaldi Der Frühling
Samuel Barber Adagio for strings
Antonín Dvořák Streicherserenade E-Dur, op. 22
lettische Folksongs< und internationale Vokalkunst, u.a. von J. S. Bach, Bob Chilcott, Seal und U2

Mitwirkende:
norddeutsche sinfonietta
Niko Dammann – Violine
Christian Gayed – Leitung

… und als special guests die Latvian …

Voices, Riga, ein weibliches A-capella-Septett aus der Hauptstadt der »Singenden Nation« Lettland. Das extrem breite Repertoire der Gruppe besteht aus Werken der Weltliteratur von der Renaissance bis heute, aus Evergreens und aktuellen Pop-Songs aber auch aus eigenen Arrangements lettischer Folk-Songs.
Beim diesem Programm stehen letztere im Mittelpunkt, aber auch Songs mit Naturbezug von Seal und U2 sind zu hören.
Nach intensiver Zusammenarbeit mit Elite-Ensembles des A-cappella-Gesanges wie den King’s Singers und dem Hilliard Ensemble folgten Auszeichnungen in bedeutenden internationalen Wettbewerben, zuletzt im Sommer 2012 das Championat der World Choir Games in Cincinnati/USA Aktuell steht das neue Album »Ta Ka Taka – Like a Path«, dem die meisten Stücke für das nature sounds-Programm entnommen sind, in Lettland auf der Top-Five-Nominierungsliste für die beste CD des Jahres.
Im Sommer 2013 sind sie wichtiger Bestandteil des Länderschwerpunkts beim «Baltischen Sommer» des SHMF. Wenn Riga 2014 zur Kulturhauptstadt Europas wird, werden die Latvian Voices als musikalische Botschafter ihrer Heimatstadt fungieren.

… durch die Natur …

Konzerte & Karten

Alle Termine im Überblick:

Sa, 16.02., 19 Uhr, Rendsburg, Christkirche (Paradeplatz)
So, 17.02., 17 Uhr, Flensburg, Nikolaikirche (Südermarkt)
Di, 19.02., 19.30 Uhr Kiel, Petruskirche (Wik)

Karten im Vorverkauf gibt es hier:
Rendsburg – 12,- / erm.: 6,- / Kinder bis 10 Jahre frei
· Tourist Info NOK (Schiffbrückenplatz): 04331.21120
· MusikMarkt (Altstadtpassage): 04331.24773
· Buch & Papier Albers im Rondo: 04331.22071

Flensburg – 15,- / 7,50,- / Kinder bis 12 Jahre frei
· Gemeindebüro, Südermarkt 15, 0461.8400400
· Onlinebestellung hier


St. Nikolai, Flensburg

Kiel – 15,- (Benefizkonzert der Kieler Rotary Clubs)
· Geschäftsstelle der Musikfreunde Kiel: 0431.1490124
· Konzertkasse Streiber: 0431.91416
· Theaterkassen: 0431.1490124
· Tourist Information: 0431.6791024

Angebot für Mitglieder des norddeutsche sinfonietta e.V.: Rabatt & Programmheft!

Mitglieder des norddeutsche sinfonietta e.V. können bis Freitag 08.22.2013, 18.00 Uhr per E-mail (info@norddeutsche-sinfonietta.de) Karten zum Mitgliederpreis in Höhe von 10,– € für das Rendsburger Konzert »nature sounds« reservieren. Die Karten werden an der Abendkasse zusammen mit einem kostenlosen Programmheft (Wert 2,-) ausgegeben.

Wenn auch Sie die norddeutsche sinfonietta mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen möchten, finden Sie hier weitere Informationen und ein Beitrittsformular!

Das Angebot gilt für alle Veranstaltungen, die vom norddeutsche sinfonietta e.V. selbst veranstaltet werden oder für Konzerte, bei denen uns der Veranstalter ein entsprechendes Kartenkontingent zur Verfügung stellt.

Probespiele 2013


Kiel 2010, HörnTörn

Die Projekte der norddeutschen sinfonietta bieten engagierten jugendlichen Musikern die Gelegenheit, in einem quasi professionellen Rahmen intensive Orchestererfahrung zu sammeln. An jedem Pult spielt je ein Berufsmusiker Schulter an Schulter mit einem Nachwuchsmusiker: professionelles Reagieren entwickelt sich so „spielend“.

Wenn Dich die Projekte und die Idee der norddeutschen sinfonietta interessieren, kannst Du über ein Probespiel selbst Mitglied werden.

Die nächsten Probespiele finden am Samstag 09. März 2013 statt. Teilnehmen können Instrumentalisten sämtlicher Orchesterinstrumente.
ANMELDESCHLUSS ist der 20. Februar 2013!

Du solltest mindestens 14 Jahre alt sein, dein Instrument solide beherrschen und bereits Orchestererfahrung haben. Für das Probespiel sollen zwei Sätze unterschiedlichen Charakters vorbereitet werden (frei wählbar). Weiter wird 14 Tage vorher eine Orchesterstelle zur Vorbereitung zugesandt. Schließlich erwartet Dich eine kleine Blattleseübung und ein kurzes Gespräch.

Wir freuen uns auf Euch und auf das gemeinsame Musizieren!

Für Terminabsprachen oder bei Fragen zum Probespiel bzw. zur norddeutschen sinfoniettaallgemein schaut auf die Homepage, schickt uns eine Mail oder ruft an unter 0160 – 763 40 20 bzw. 04331 – 145 461 (Christian Gayed, Leitung)

Vorschau

Die nächsten Konzerte der norddeutschen sinfonietta:

09. / 10. März 2013, Rendsburger Musikschule
Probespiel für jugendliche Musiker
Informationen und Anmeldung hier

21. Mai 2013, Altstädter Markt
Die Altstädter Vogelschützengilde lädt zum Gildekonzert
Werke von Mozart, Piazzolla, Dvořák, Warlock, Reger u.a.
norddeutsche sinfonietta
Leitung: Christian Gayed

01. Juni 2013
3. Langer Tag der Kultur in Rendsburg
Flashmob für allerlei Sänger und Instrumentalisten
Johannes Brahms: Zigeunerlieder
Leitung: Christian Gayed

09. Juni 2013, Christkirche Rendsburg
Claudio Monteverdi – Marienvesper
mit dem Neuwerker Kammerchor und Solisten
Leitung: Roland Möhle

29. September 2013, Christkirche Rendsburg
Festkonzert im Rahmen der 50-Jahr-Feier des Lions Clubs Rendsburg
Benefizkonzert zugunsten des Erhalts der Christkirche Rendsburg-Neuwerk
Musik von Richard Wagner, Wolfgang Amadeus Mozart, Arthus Honegger u.a.
Solisten: Preisträger des Lions-Förderpreises der letzten Jahre
Leitung: Christian Gayed

3. November 2013, Pauluskirche Fockbek
Orgel Plus: Das Blumenwunder
Halbdokumentarischer Stummfilm von 1926 mit der Originalmusik von Eduard Künneke
Leitung: Christian Gayed

Wir wünschen viel Vergnügen!

Orchesterinfo


(Quelle: privat)

Die norddeutsche sinfonietta, Orchesterwerkstatt für den Norden mit Sitz in Rendsburg, bietet musikalisch herausragenden Schülern und Studenten die Möglichkeit, Seite an Seite mit professionellen Musikern Orchestererfahrungen auf hohem Niveau zu sammeln. An jedem Pult sitzen jeweils ein Profi und ein Nachwuchsmusiker. Ziel ist, angehenden Musikstudenten und Studienanfängern in der konzentrierten Atmosphäre eines Kammerorchesters Einblicke in professionelle Orchesterarbeit zu ermöglichen.

Das Repertoire umfasst neben häufig gehörten Werken bewusst auch Außergewöhnliches,
insbesondere zeitgenössische Kompositionen. Initiator und künstlerischer Leiter der Orchesterwerkstatt ist Christian Gayed.
Der Träger norddeutsche sinfonietta e.V. ist ein als gemeinnützig anerkannter Verein. Vorstandsvorsitzende ist Kerstin Hädrich.

Kontakt:
Künstlerischer Leiter: info@norddeutsche-sinfonietta.de
Verein: vorstand@norddeutsche-sinfonietta.de

Neu: Die norddeutsche sinfonietta ist jetzt auch auf facebook und
youtube

Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


Vom Pietismus zum eschatologischen Sozialismus

Friedrich Engels und die Utopie einer neuen Welt
Von Manuel Gogos
Aus Religion und Gesellschaft
Mi, 13.02.2013 – 20:10 Uhr Deutschlandfunk
Mehr lesen

Das Versprechen der Schwärme

Kollektive Intelligenz im Test
Von Frank Kaspar
Forschung und Gesellschaft
Do, 14.02.2013 – 19:30 Uhr Deutschlandradio Kultur
Mehr lesen

Hier finden Sie die Frequenzen von Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur in Ihrer Stadt.
Hinweise zum Abonnement:

Sie erhalten diesen Newsletter unter der E-Mail Adresse infotainment@fognin.org.

Wenn Sie diesen Newsletter einmal nicht mehr erhalten möchten, schreiben Sie einfach eine E-Mail an sinfonietta-unsubscribe@sh.kulturkurier.de und Sie werden automatisch aus dem Verteiler entfernt. Es ist allerdings unbedingt notwendig, dass Sie diese Anforderung mit der E-Mail Adresseinfotainment@fognin.org absenden.

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für nature sounds – Konzerte in RD, FL und KI

Interessierte an Veranstaltungen in der Galerie Carlshöhe

Sehr geehrte Interessierte an Veranstaltungen in der Galerie Carlshöhe,

vom 10.02. – 10.03.2013 werden neue Bilder im Rahmen der Ausstellung „AusBlick – in Bewegung“ in zwei Galerieräumen zusätzlich zu den jugendkünstlerischen Arbeiten und den Arbeiten der Malgruppe von Dorothea Paulsen präsentiert in der Galerie Carlshöhe.

Petra Kuck, Cornelia Uphoff und Asa Elerud Lindner von der Flensburger Künstlergruppe K.U.L.D präsentieren einige Beispiele ihrer expressiven, experimentellen Modellmalerei. Unter ihren Künstlernamen finden Sie auch einiges Infomatives auf meinen Galerieseiten (https://www.galerie-carlshoehe.de/). Im Anhang erhalten Sie schon einen ersten Eindruck von den neuen ausgestellten Arbeiten.

Es freut sich auf Ihren Besuch und Ihr Interesse

Marlies Greifenberg

Carls Showpalast

Carlshöhe 47, 24340 Eckernförde

Fon: 04351-9098046

Fax: 04351-8846044

www.carls-showpalast.de

Carlshöhe Kunst – Event – Gastronomie GmbH & Co. KG

Geschäftsführer: Wolfram Greifenberg

Tel: 04352-91712302

Informationen zu unseren Angeboten, den Öffnungszeiten und dem Programm finden Sie unter:

www.carls-showpalast.de

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für Interessierte an Veranstaltungen in der Galerie Carlshöhe

[provinzart] Stillstand zehnnachelf – Januar 2013

Messerschnitt, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 2/03/2013 10:18:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Stillstand zehnnachelf – Januar 2013

[provinzart] Windmühle, gerahmt – Januar 2013

Zeichnung, Graphit auf Papier 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 2/03/2013 10:14:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Windmühle, gerahmt – Januar 2013

[provinzart] Stillstand zehnvorelf

Messerschnitt, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 2/03/2013 10:06:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Stillstand zehnvorelf

[provinzart] Windmühle, gerahmt – Januar 2013

Zeichnng, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 2/03/2013 10:02:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Windmühle, gerahmt – Januar 2013

[provinzart] 3 Windmühlen, gerahmt – Januar 2013

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 2/03/2013 09:57:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] 3 Windmühlen, gerahmt – Januar 2013

[provinzart] Landschaft, gerahmt – Januar 2013

Zeichnung, Graphit auf Papier 56 x65 cm


Von Marianne Tralau am 2/03/2013 09:54:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Landschaft, gerahmt – Januar 2013

[provinzart] im Rahmen – Januar 2013

Zeichnung, Gtaphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 2/03/2013 09:51:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] im Rahmen – Januar 2013

[provinzart] STILLE STULLE – Januar 2013

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 2/03/2013 09:47:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] STILLE STULLE – Januar 2013

[fognin] Eine Kulturtankstelle für Eckernförde

Dieser Tage haben mir die Freunde vom Landesvorstand der Piratenpartei Schleswig-Hostein eine große Freude bereitet. Sie haben uns eine

Kultankstelle


für Eckernförde geschenkt. Was eine Tankstelle ist, wissen wir genau. Was Kultur ist – darüber gibt es viele Vermutungen, jeder hat eine ungefähre Vermutung darüber. Aber: was ist eine Kulturtankstelle? Vielleicht etwas, wo man seine ermattete Seele mit Kultur auffüllen kann und dann wieder etwas frohgemuteter durch das schöne Eckernförde spazieren kann?

o ist es! Nur mit dem erfreulichen Unterschied, dass der Besuch dieser Tankstelle nicht zum Ruin führt. Sondern einfach mal garnix kostet. Null. Gratis. Aber bestimmt nicht umsonst..

Das Teil sieht so aus:



Naja, eigentlich ist das nur die Zugabe: Ein Werbeträger, der auf die Kulturtankstelle aufmerksam machen soll. Die eigentliche Kulturtankstelle ist nur ein fast stinknormaler W-Lan-Router gefüllt, mit Informationen über Künstler, Kulturstationen und lokale Sehenswürdigkeiten. Und unterschiedet sich von den anderen tausenden
W-Lan-Routern nur darduch, dass man durch ihn leider nicht in das Internet kommt. Das kann sich nur ein pleitesüchtiger Millionär erlauben. Der hat sich noch nicht bei mir gemeldet.


In dieses Intranet kann sich jeder mit seinem Handy oder Notebook einloggen und über das informieren, was es in Eckernförde reichlich gibt: Kunst & Kultur. .
Da so ein W-Lan leider nur eine begrenzte Reichweite hat, möchte ich gerne die Stadt mit solchen Geräten fluten. Die erste Kulturtankstelle wird am Hafen stehen, weitere sollen folgen.
Natürlich sollen sich nicht alle, die mitmachen wollen, den Piraten anschließen. Für die erste Kulturtankstelle hat sich schon der Kulturverein Eckkult e.V. als Mitbetreiber gefunden. Und ganz viele weitere werden noch gesucht. Vereine, Kneipen und Geschäfte sollen sich gerne beteiligen und können sich im Gegenzuge auch auch auf der Kulturtankstelle vorstellen.

Die Hauptsache sind natürlich die Kulturschaffenden, die ihre Werke zeigen. Dazu müssen diese überzeugt werden, ihre kreativen Früchte unter eine CC-Lizenz zu veröffentlichen. Damit wird sicher gestellt, das genau die Rechte, die ihnen wichtig sind, ihr Eigen bleiben. (siehe:
(https://de.creativecommons.org/was-ist-cc/)Dann steht auf Ihrer Seite bei der Kulturtankstelle so ein kleines Schild:

Wir können außer Künstlern und den genannten Institutionen natürlich auch andere Mitstreiter brauchen: DICH! Denn jeder findet seinen Bereich, in dem er mithelfen kann. Wir wollen zeigen, dass Eckernförde eine Kulturstadt ist! Dazu müssen Internetseiten erstellt, Leute angesprochen, und Ideen entwickelt werden. Also gehe bitte in Dich und finde Dein Kulturherz. Und dann melde dich bei mir – wir werden viel Spaß haben (bei aller Arbeit….)

Markus Fuerstack (fognin) 04351 – 72 62 00 fst @ fognin . net
oder Svenja Funke 04351 – 89 34 50 svenjas.senfkultur @ gmail.com


Von Blogger am 1/10/2013 06:34:00 nachm. unter fognin eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [fognin] Eine Kulturtankstelle für Eckernförde

[fognin] Frstb Januar 2013

Neue Bilder von Januar 13 Frühstücksbühne
Thema: post mortem


Sinn des Lebens



Von Blogger am 1/06/2013 06:20:00 nachm. unter fognin eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [fognin] Frstb Januar 2013

[provinzart] Tendenz abnehmend . Dezember 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 1/04/2013 08:16:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Tendenz abnehmend . Dezember 2012

[provinzart] Mond, einen Scheißhaufen bescheinend – Dezember 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 1/04/2013 08:13:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Mond, einen Scheißhaufen bescheinend – Dezember 2012

[provinzart] Absturz – Dezember 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 54 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 1/04/2013 08:09:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Absturz – Dezember 2012

[provinzart] Hörbild: Lärm – Dezember 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 1/04/2013 08:05:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Hörbild: Lärm – Dezember 2012

Informationen für Interessierte der Galerie Carlshöhe

Sehr geehrte Interessierte an Veranstaltungen in der Galerie Carlshöhe,

ein sehr abwechslungsreiches, interessantes Ausstellungsjahr geht für die Galerie Carlshöhe zu Ende. Viele Besucher konnten wir erfreuen und unterhalten und auf neue Gedanken bringen oder neue Eindrücke vermitteln. Viele neue Kontakte wurden geknüpft. Vielen Dank für Ihr großes Interesse bei unseren Vernissagen und Finissagen – mit diesen stabilen hohen Besucherzahlen hätte kaum einer zu hoffen gewagt.

Dies ist mir Ansporn, Ihnen auch für 2013 interessante Ausstellungen und Vernissagen vorzubereiten und anzubieten.

Zur Erinnerung:

Sollten Sie noch keine Gelegenheit gefunden haben, sich die Ausstellung „EinBlick über den Tellerrand“ mit 28 Künstlern unseres Carlshöher Kulturvereins (NaKu Carlshöhe e.V.) und 2 Gästen anzusehen, so haben Sie dazu noch bis zum 13.01.2013 Gelegenheit. Am 29.12.2012 und 05.01.2013, jeweils 15.00 Uhr, hätten Sie außerdem noch Gelegenheit in einem Künstlergespräch mit Dorothea Paulsen sich die Entstehung ihrer Bilder näher bringen zu lassen. Oder im Rahmen unserer Sonderveranstaltungen SPÄT-ART-ZEIT am Mittwoch 18.00 Uhr, führt Ralf Rahier ein in Phantasie an Fäden im Land der Mitte und der Aufgehenden Sonne und am 09.01.2013 Regine Hahn mit Brigitte Wollert in die freie Tuschemalerei. Diese Specials lassen sich natürlich gut dann mit einem ausgiebigen Wahrnehmen aller 111 präsentierten Kunstwerke verbinden. Frau Eike Eschholz wird sich immer gern auch mit Ihnen über die Arbeiten und Gott und die Welt austauschen. Für die besondere Gabe meiner Galeriebetreuerin, sich auf jeden Galeriebesucher, der es möchte, einzulassen und ihm Zeit zu schenken, bin ich sehr dankbar und schätze diese ihre Arbeit sehr.

Zur Finissage der Ausstellung „EinBlick über den Tellerand“ am 13.01.2013, 15.00 Uhr, lade ich hiermit ganz herzlich zu einer thematisch passenden Buchlesung ein. Frau Edelgard Herwald reist aus Essen zu uns in den Norden, um liebe Freunde aus den Japanjahren zu treffen und um uns mit ihrer Lesung einzuführen, in ihr Buch und ihre Jahre in Japan. Näheres dazu finden Sie in den beiden Anhängen.

Ich wünsche Ihnen ein gesundes, gutes neues Jahr, hoffeIhr Interesse mit meinen Veranstaltungsangeboten auch in 2013 wecken zu können und auf Ihre aktive Nutzung der Galerie .

Freundliche, erwartungsvolle Grüße von Marlies Greifenberg

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für Informationen für Interessierte der Galerie Carlshöhe

[provinzart] Hörbild: stillenacht – November 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 12/02/2012 08:36:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Hörbild: stillenacht – November 2012

[provinzart] Hörbild: dahinten bellt ein Hund – November 2012

Zeichnung, 56 x 65 cm, Graphit auf Papier


Von Marianne Tralau am 12/02/2012 08:33:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Hörbild: dahinten bellt ein Hund – November 2012

[provinzart] Komm, tanz mit mir – November 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 12/02/2012 08:26:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Komm, tanz mit mir – November 2012

[provinzart] Das Leben ist schön – November 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 12/02/2012 08:18:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Das Leben ist schön – November 2012

[provinzart] Krumm, Vergrößerung (Ausschnitt) – November 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 12/02/2012 08:14:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Krumm, Vergrößerung (Ausschnitt) – November 2012

[provinzart] Mond, abnehmend (Ausschnitt) – November 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 12/02/2012 08:10:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Mond, abnehmend (Ausschnitt) – November 2012

[provinzart] Redner – November 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 12/02/2012 08:06:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Redner – November 2012

[provinzart] Familientisch – November 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 12/02/2012 08:02:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Familientisch – November 2012

[provinzart] zwei alte Schwestern – November 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 12/02/2012 07:58:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] zwei alte Schwestern – November 2012

[fognin] 11/23/2012 02:36:00 nachm.

Carlshütte

HDR Bilder – Ein Besuch


Von Blogger am 11/23/2012 02:36:00 nachm. unter fognin eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [fognin] 11/23/2012 02:36:00 nachm.

Improphil tritt auf

Denn sie wissen nicht was sie spielen!

Diese Drohung machen wir am 24. November um 20.30h im „Das Haus“(Reeperbahn 28 in Eckernförde) wieder wahr. Dazu möchten wir Sie / Euch herzlich einladen, denn nur mit der Hilfe eines tollen Publikums können wir komische, groteske und tragische Geschichten auf die Bühne bringen, die nie vorher zu sehen waren und nie wieder zu sehen sein werden.

Also……. 5 – 4 – 3 – 2 – 1 – los……… wir freuen uns auf Sie / Euch!

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für Improphil tritt auf

Kaliningrad – die Bewohner


HERZLICHE EINLADUNG

Nachdem die FILMPRÄSENTATION
Kaliningrad – die Bewohner,

wegen technischer Probleme in der Casa
Cultura ausfallen musste, kann sie nun doch
gezeigt werden und zwar
als Matinee im
CAPITOL FILMPALAST SCHLESWIG! Darüber
freuen wir uns außerordentlich!

Im Rahmen der Ausstellung
innenhalten – Arbeiten mit Vergangenheit

wird der Film
Kaliningrad – Die Bewohner
der Kieler Künstlerin Gudrun Wassermann
am Sonntag 25.11.2012 um 11 Uhr als Matinee
im Capitol Filmpalast gezeigt, anschließend im
Kinosaal ein Gespräch mit der Künstlerin.

Capitol Filmpalast Schleswig
Am Capitolplatz 4
24837 Schleswig

Eintritt: 5,00 €/ ermäßigt: 2,50 €
Reservierung: 04621–20500

Die Ausstellung innehalten – Arbeiten mit Vergangenheit
in der Galerie auf der Freiheit, Schleswig
ist am Sonntag von 15 – 17 Uhr geöffnet.
Ausstellungsdauer bis 2.12.2012
geöffnet Mi, Sa und So. 15 – 17 Uhr
Kontakt: Arno Neufeld, Tel.: 0431-23099
arnoneufeld@t-online.de

Freundliche Grüße
von
Joachim Mocka


Dipl.-Des. Joachim Mocka, Ltg. GAF
Bildender Künstler
Atelier: Gebäude Q18 »Auf der Freiheit«
Post: Schleibogen 8–10
Tel. 04621-991999
24837 Schleswig
mobil 0176-39863565
mockjom@aol.com
Cultura Vivendi
Galerie auf der Freiheit (GAF)
galerie@cultura-vivendi.de
www.cultura-vivendi.de

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für Kaliningrad – die Bewohner

Freitag Konzert Neue Musik Eckernförde


9. Nov. Neue Musik Eckernförde

aktuelle Hinweise:

  • früherer Konzertbeginn: 19 Uhr
  • kleine Programmänderungen
  • Pausenimbiß

Spaces V / so lose im Raume…

Freitag, 9. November 2012, 19.00 Uhr
Eintritt 10 € / erm. 6 €
(Abendkasse)

Doppelkonzert
mit dem Sinkro-Ensemble (Spanien) und dem ensemble reflexion K

Mit „… so lose im Raume“ wird am Freitag, den 9.11. ab 19.00 Uhr in der Konzertreihe Neue Musik in der Eckernförder St. Nicolai-Kirche ein besonderes Konzert zu hören sein, werfen doch mit dem Sinkro-Ensemble aus dem Baskenland und dem ensemble reflexion K aus Schleswig-Holstein die Bewohner zweier besonders eigenwilliger Regionen einen Blick auf Europa. Dabei wird Musik von Spanien bis Finnland zu hören sein.

In der ersten Konzerthälfte wird Sinkro mit Werken von Luigi Nono, Jorge García del Valle, David Delgado, Ignacio Monterrubio und Karlheinz Stockhausen zu hören sein. Danach hat das Publikum die Möglichkeit, sich bei einem kleinen Imbiss zu stärken, um dann mit frischen Ohren in die zweite Konzerthälfte zu starten, in der reflexion K Kompositionen von Katharina Rosenberger, Veli Matti Puumala, Dai Fujikura und Gerald Eckert präsentieren wird. Nach dem Konzert gibt es natürlich – wie immer – die Möglichkeit, einen Blick in die Noten zu werfen und/oder mit den MusikerInnen über die im Konzert gehörten Werke zu diskutieren.


__________

Programm

Sinkro:

…sofferte onde serene… (Luigi Nono1976)
für Klavier und Tape
Far away from anywhere (Jorge García del Valle, 2011)
für Flöte und Klavier
Láquesis (David Delgado, 2008)
für Flöte, Klarinette und Klavier
ex-nihilo (Ignacio Monterrubio, 2009)
für Flöte und Live-Elektronik
aus dem Tierkreis (Karlheinz Stockhausen, 1975-76)
für Flöte, Klarinette und Klavier

Roberto Casado, Flöte
Patxi Divar, Klarinette
Alfonso Gómez, Klavier
Koldo Sagastume, Elektronik

reflexion K:

éventer I – miroir – éventer II (Katharina Rosenberger, UA der zweiten Fassung)
für Flöte, Fagott, Harfe und Violoncello
Feld.3 (Gerald Eckert, 2005)
für Flöte und Harfe
Calling (Dai Fujikura, 2011, DE)
für Fagott solo

NEN VII (Gerald Eckert, 2007)
für Flöte, Violoncello und Tape
so lose im raume… (Veli Matti Puumala, 1998 – 2000)
für Flöte, Fagott und Harfe

Beatrix Wagner, Flöte
Jorge García del Valle Méndez, Fagott
Eva Curth, Harfe
Gerald Eckert, Violoncello

__________



… freuen Sie sich auf Provinzlärm 2013:


Die 4. Ausgabe des Festivals vom 28. Februar bis 2. März – das vorläufige Programm hier


__________


Absender / Impressum


i.A. Bewo Hawel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
KONZERTREIHE NEUE MUSIK ECKENRFÖRDE
Verantwortlich: Beatrix Wagner
Reeperbahn 20a | 24340 Eckernförde | Telefon: +49 4351 767075
info@neuemusik-eckernfoerde.de
www.neuemusik-eckernfoerde.de

Wenn Sie keine Informationen mehr
per E-Mail erhalten wollen, genügt eine Mail mit dem
Betreff „nein danke“ an info@neuemusik-eckernfoerde.de

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für Freitag Konzert Neue Musik Eckernförde

[provinzart] Titel im Bild – Oktober 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 11/01/2012 09:40:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Titel im Bild – Oktober 2012

[provinzart] Titel im Bild – Oktober 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 11/01/2012 09:36:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Titel im Bild – Oktober 2012

[provinzart] 11/01/2012 09:33:00 nachm.


Von Marianne Tralau am 11/01/2012 09:33:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] 11/01/2012 09:33:00 nachm.

[provinzart] Titel im Bild – Oktober 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 11/01/2012 09:29:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Titel im Bild – Oktober 2012

[provinzart] Titel im Bild – Oktober 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 11/01/2012 09:25:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Titel im Bild – Oktober 2012

[provinzart] Sonnenaufgang – Oktober 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 11/01/2012 09:21:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Sonnenaufgang – Oktober 2012

[provinzart] nachts – Oktober 2012

Zeichnung, Graphit auf Paoier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 11/01/2012 09:17:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] nachts – Oktober 2012

[provinzart] Titel im Bild – Oktober 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 11/01/2012 09:13:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Titel im Bild – Oktober 2012

[provinzart] Titel im Bild – Oktober 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 11/01/2012 09:08:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Titel im Bild – Oktober 2012

9. Nov. Neue Musik Eckernförde – 2013 wieder Provinzlärm


9. Nov. Neue Musik Eckernförde

Spaces V / so lose im raume…

Freitag, 9. November 2012, 19.00 Uhr
Eintritt 10 € / erm. 6 €
(Abendkasse)
Bitte beachten Sie den früheren Konzertbeginn 1 Stunde vor der üblichen Zeit !

Doppelkonzert mit dem Sinkro-Ensemble (Spanien) und dem ensemble reflexion K

Frei nach dem Motto „so lose im raume…“ präsentieren Sinkro aus dem Baskenland und reflexion K aus Schleswig-Holstein ihre Sicht auf Europa. Dabei werden Werke von Spanien bis Finnland zu hören sein.

__________

Programm

Sinkro:

…sofferte onde serene… (Luigi Nono1976)
piano, tape
Far away from anywhere (Jorge García del Valle, 2011)
flute, piano
Láquesis (David Delgado, 2008)
flute, clarinet, piano
ex-nihilo (Ignacio Monterrubio, 2009)
flute, live electronics
Saturno (Gabriel Erkoreka, 1997)
clarinet + bass cl, violoncello
Cendres (Kaija Saariaho, 1996)
flute, violoncello, piano

Roberto Casado, flute
Patxi Divar, clarinet
François Monciero, violoncello
Alfonso Gómez, piano
Koldo Sagastume, electronics

reflexion K:

miroir (Katharina Rosenberger, UA der zweiten Fassung)
für Fl, Fag, Hfe und Vc
so lose im raume… (Veli Matti Puumala, 1998 – 2000)
für Fl, Fag und Hfe
Calling (Dai Fujikura, 2011, DE)
für Fagott solo
NEN VII (Gerald Eckert, 2007)
für Fl, Vc und Tape
Feld.3 (Gerald Eckert, 2005)
für Fl und Hfe

Beatrix Wagner, Flöte
Jorge García del Valle Méndez, Fagott
Eva Curth, Harfe
Gerald Eckert, Violoncello

__________



Die 4. Ausgabe des Festivals steht vor der Tür

Provinzlärm 2013 vom 28. Februar bis 2. März – das vorläufige Programm hier


__________


Absender / Impressum


i.A. Bewo Hawel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
KONZERTREIHE NEUE MUSIK ECKENRFÖRDE
Verantwortlich: Beatrix Wagner
Reeperbahn 20a | 24340 Eckernförde | Telefon: +49 4351 767075
info@neuemusik-eckernfoerde.de
www.neuemusik-eckernfoerde.de

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für 9. Nov. Neue Musik Eckernförde – 2013 wieder Provinzlärm

EINLADUNG ZUR VERNISSAGE – GÖTTINNENFEUER – MIT GENUSSVOLLEM PROGRAMM

[siehe angehängte Datei: SAM_0020.jpg]
Einladung Göttinnenfeuer

Vernissage Samstag
17. November 2012
von 15-19 Uhr
Zentrum Integrales Leben
Kiel, Muhlisstr. 40

Zentrum Integrales Leben
Muliusstr. 40 | Innenhof
24103 Kiel
Fon 0431 – 26 09 42 40
Öffnungszeiten unter

Liebe Kulturinteressierte Freunde –
wir tanzen die Göttin in verschiedenen Aspekte
und verbinden Lifemusik mit dem Geiger Helmut Herzog
mit den selbstgemalten Bildern im Tanz.
Wir das sind die Performancegruppe: Ariane Motsch, Claudia Peters,
Kerstin,Simonsen, Marion Loh.
Gemalte Tänze – getanzte Bilder zum Thema:

Göttinnenfeuer
m a l e r e i. s k u l p t u r. b o d y p a i n t i n g
fotog r a f i e. col l a g e .g e s a n g .t a n z
mit
Andrea Behrens, Nicola Fuchs, Heyka Glissmann, Antje Härtel, Marion Loh,
Guna Scheffler, Helike Seipel, Brigitte Stöwsand und Olga Solodar
mit einem reichhaltigen Programm
Finissage Sonntag, 13. Januar 2013 um 11 Uhr

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für EINLADUNG ZUR VERNISSAGE – GÖTTINNENFEUER – MIT GENUSSVOLLEM PROGRAMM

[5 Minuten Kultur täglich] Die Stalker-Polaroids {11}


Oft werde ich gefragt: „Ist es nicht schwierig die bekannten Leute aufzuspüren?“ Es ist Horror! Nicht nur das es zahlreiche facebook Profile zu überwachen gilt und unzählige private Webseiten, auch muss ich ständig das Ohr in der Klatschszene offen halten. Aber all das bringt kaum brauchbare Informationen. Das gezielte Bestechen von Bediensteten – dort mal ein schöner Schein – hier mal eine kleine Aufmerksamkeit – das sorgt für gezielte Informationen. Auch Kollegen können ganz schön ergiebig sein, zumindest im fortgeschrittenen Zustand der Alkoholisierung. Oer nach dem Motto: „Ich weiss was, wenn du was weist“ kommt mancher brauchbarer Handel mit Tipps zustande. Aber es gibt ja auch Promis die so ungeheuer eitel sind, dass sie zwar nach Aussen ihr Privatleben hermetisch abschotten, aber in Wahrheit ihre Paparazzi gezielt informieren. Was wäre das für eine Blamage in ein sauteures Hotel einzuchecken und weit und breit ist kein Bewunderer?

wird fortgesetzt


Von Blogger am 10/21/2012 09:21:00 nachm. unter 5 Minuten Kultur täglich eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [5 Minuten Kultur täglich] Die Stalker-Polaroids {11}

[5 Minuten Kultur täglich] Die Stalker-Polaroids {10}

Ganz schlimm sind die Kollegen. Wo auch nur ein kleines Sternchen auftaucht sind sie schon da: Die Fotographen der Hochglanzpresse von „Frau im Silberspiegel“ „Gay in Gay!“, „unBILDung“, „TITanic“ etc. Stets drängeln sie sich vor, schieben sich den anderen vor die Linse und und interessieren sich nur für ihr Exklusivbild. Um mich von den meist schlecht gekleideten und rüpelhaften Mitbewerbern abzuheben, komme ich entweder im perfekt sitzenden massgeschneiderten Smoking, oder aufwendig getarnt als Blumenstrauss oder Mülltonne. Hauptsache ich komme ganz nah ran an die Prominenz und kann die hübschen Mädels und kernigen Kerle ohne die sie ständig begleitenden Kleiderschänke (Bodyguards) ablichten. Viele der Annäherungsversuche gehen natürlich auch fehl. Schmerzhaft ist es, in der Toilette stundenlang als Spiegelhalter getarnt bewegungslos zu warten um anschliessend durchs Fenster in den Garten entsorgt zu werden, weil die Diva ihren Anblick einfach nicht erträgt. Aber immer noch besser als im Pulk der stinkenden Fotographen an der falschen Hintertür zu warten!

wird fortgesetzt


Von Blogger am 10/20/2012 08:20:00 nachm. unter 5 Minuten Kultur täglich eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [5 Minuten Kultur täglich] Die Stalker-Polaroids {10}

[5 Minuten Kultur täglich] Die Stalker-Polaroids {9}

Wie wird man Inhaber eines Bildes aus der Serie „Stalker-Polaroids“? Recht einfach: Man muss ein Bild kaufen! Da es sich um bedeutende Aufnahmen von noch bedeutenderen Persönlichkeiten des öffentlichen Hochglanzlebens handelt, ist das Unterfangen nicht billig abzuhandeln. Aber dafür sind die Werke als „Fine-Art-Print“ zu erwerben, die Grösse beträgt 300 x 150 mm und das verwendete Papier ist mindestens so edel wie die abgebildeten Promis. Auf Wunsch werden die wertvollen Originale mit dem fognin Prägestempel gesiegelt – also noch edler und begehrenswerter. Die Modelle auf den Bildern, bekommen, da Promis ja immer klamm sind, gerne einen Abzug auf Fotopapier. Für ihr Fotoalbum oder für Tante Mathilda zum Geburtstag. Natürlich sind die Bilder auch als gewaltiger und repräsentativer Wandschmuck zu haben, ideal für Millionäre und internationale Museen oder sonst wen, der protzerisch repräsentativeren will. Anfragen werden ohne Anzahlung halbwegs diskret über stinkreichwerden@fognin.org abgewickelt.

wird fortgesetzt


Von Blogger am 10/19/2012 07:19:00 nachm. unter 5 Minuten Kultur täglich eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [5 Minuten Kultur täglich] Die Stalker-Polaroids {9}

[5 Minuten Kultur täglich] Die Stalker-Polaroids {8}

Die meisten Bilder aus der Reihe „Stalker-Polaroids“ sind Portraits. Eine seltsame Sache sind Bilder von Personen. Heutzutage interessiert man sich nur für Fotos von Menschen wenn diese aus dem Freundeskreis stammen oder richtig berühmt sind. In der Malerei und auch aus den Anfängen der Fotographie galten Portraits als Meisterklasse. Kaum einer weiss wirklich etwas über die gezeigten Menschen der klassischen Portraits, aber man bewundert die Kunstfertigkeit der Schöpfer. Und ein klein bisschen von dem Heiligenschein der Künstler streift auch ihre Modelle – sonst hätte das Bewusstsein der Zeit sie längst vergessen. Heutzutage trägt jeder ein fotofähiges Gerät durch die Gegend und publiziert seine Bildchen – Qualität als Aufnahmekriterium ist in Vergessenheit geraten. Eigentlich Schade. Nicht nur für Fotokünstler, die ihre entsprechenden Aufnahmen höchsten an Portraitierte verkaufen können, auch für die Qualität der Kunstentwicklung. Gottseidank habe ich in meiner Serie ja nur wirklich bekannte und glänzende Persönlichkeiten – an denen besteht immer Abbildungsbedarf. Egal wie wenig sie in Wirklichkeit geleistet haben.


Von Blogger am 10/18/2012 06:18:00 nachm. unter 5 Minuten Kultur täglich eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [5 Minuten Kultur täglich] Die Stalker-Polaroids {8}

Frühstücksbühne in Eckernförde

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für Frühstücksbühne in Eckernförde

[5 Minuten Kultur täglich] Die Stalker-Polaroids {7}

Es sind ja nicht nur die langbeinigen Schönen in den zarten durchsichtigen Kleidchen und die schmelzigen Kerle mit ondulierten Brusthart mit Goldkettchen und Engelsgesicht, es gibt ja auch noch die Geistesgrössen: Professoren mit Titeln die länger als ihr Name sind, Autoren, denen die Weltliteratur nur so aus dem Ärmel fällt, Berater die bei den obersten Wirtschaftsbossen aus und ein gehen und die alles wissen und das auch noch besser! Die findet man in Kongresszentren, bei Vorträgen vor erlesenem Publikum und in Talkshows mit wuchtigen Ledersesseln. Die sind nicht so schwer zu erwischen, das klicken von Kameras stört oder erfreut sich nicht. Die ziehen gedankenverloren an ihren Pfeifen und starren Löcher in die Wand um dann bedächtig die Stimme zu erheben und etwas staatstragendes oder perfekt formuliertes von sich zu geben, dass keiner richtig versteht. Jeder nickt darauf heftig und ist erfreut, das die Menschheit wieder einen Schritt weiter gekommen ist. Während die Geistesgrösse wieder in bedächtigen Schweigen erstarrt. Auch diese Intelligenzmonster gehören natürlich in eine so bedeutende Sammlung wie die meine!

wird fortgesetzt


Von Blogger am 10/16/2012 04:16:00 nachm. unter 5 Minuten Kultur täglich eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [5 Minuten Kultur täglich] Die Stalker-Polaroids {7}

[5 Minuten Kultur täglich] Die Stalker-Polaroids {6}

Dieses Glück, wenn man nach Hause kommt nach langer aber erfolgreicher Lauer auf einen Superstar und mit schweissnasser Hand das Polaroid aus den Schreibtisch legt. Ein kurzer liebevoller Blick auf das streng geheime Foto und erstmal ab unter die Dusche. Der Dünger muss aus dem Haar entfernt werden, die Hundeköttel abgeschüttelt, schliesslich die anderen Reste der Tarnung als Blumenbeet kompostiert werden. Dann aber – frisch und sauber – mit vorsichtigen Fingern das Bild nehmen und mit dem Füller beschriften. Bevor jemand kommt, schnell und diskret, wie ich nun mal bin, kommt der Beweis meines verborgenen Sports in die unscheinbare Schuhschachtel unter meinen Bett. Und der Triumph, nachts dann, darüber liegend, wenn mir bewusst ist, wen ich da wieder flach gelegt habe…

–2004 {2}–

wird fortgesetzt


Von Blogger am 10/15/2012 03:15:00 nachm. unter 5 Minuten Kultur täglich eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [5 Minuten Kultur täglich] Die Stalker-Polaroids {6}

[5 Minuten Kultur täglich] Die Stalker-Polaroids {5}

Die Glamourjagt geht weiter! Was hier so rasch täglich veröffentlicht wird, hat mich harte, oft wochenlange Vorbereitung gekostet. Getarnt als Baumstumpf in den Garten eines Sternchens Ewigkeiten auf der Lauer zu liegen und dabei noch von parfümierten Schosshündchen angepinkelt zu werde – das ist Arbeit! Um dann endlich, wenn die eigenen Bartstoppeln zum Astloch rauswachsen, die Lady zu erwischen, im trauten Kreise ihrer ebenso brillanten Freunde oder im Arm eines bulligen Leibwächters, der den neugierigen Stalker sofort mit einer Hand zerquetschen würde. Nein, da darf nicht gezittert werden, keine Angstschweisstropfen dürfen die Linse benetzen – todesmutig die Kamera halten und den Schuss des Lebens machen. Übrigens nicht in, sondern auf das Topmodell!

wird fortgesetzt


Von Blogger am 10/14/2012 02:14:00 nachm. unter 5 Minuten Kultur täglich eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [5 Minuten Kultur täglich] Die Stalker-Polaroids {5}

[5 Minuten Kultur täglich] Die Stalker-Polaroids {4}

Kennt ihr sie? Diese erlesenen Partys, wo sich Prominenz an Prominenz reiht, neben erlesenen Schmuckstücken aus schweren Gold, lupenreine Perlenketten glänzen und festliche einzeln angefertigte Kleider auf perfekt sitzende Anzüge treffen? Dort sind sie: Die Cremé der Cremé der Berühmtheiten. Filmstars, Bestsellerautoren, Filmemacher, Schauspieler, und die gut betuchten Wirtschaftsbosse. Wo sich die Tische unter Hummer und Kaviar biegen und in etwas diskreteren Ecken weisses Pulver auf Spiegeln häuft? Da ist mein Arbeitsfeld. Als Kellner getarnt oder als Topfpflanze fotografiere ich mit langer Tüte* und bringe jede Menge originärer Polaroids mit nach Hause. Einen Teil der Bilder teile ich hier grosszügig mit euch!

* Fachausdruck für ein Teleobjektiv

wird fortgesetzt


Von Blogger am 10/13/2012 01:13:00 nachm. unter 5 Minuten Kultur täglich eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [5 Minuten Kultur täglich] Die Stalker-Polaroids {4}

[5 Minuten Kultur täglich] Die Stalker-Polaroids {3}

Die Serie „Die Stalker-Polaroids“ wird bei Bedarf als „Fine-Art-Print“ realisiert und für einen angemessenen unverschämten Preis an Kunstkenner verkauft. Die Bilder haben die Masse von 300 x 150 mm und werden auf Wunsch mit dem fognin Prägestempel als Original geprägmarkt. Wer nachweisen kann, das er selbst auf dem Bild ist, bekommt gerne einen ordinären Fotoabzug – nach einer unterwürdigen Anfrage, mit 100% Promirabatt. Internationale Museen können scharf selektierte Teile der Serie als grossformatige Ausstellungsbilder im Galerieformat erwerben. Anfragen bitte an: stinkreichwerden@fognin.org

wird fortgesetzt


Von Blogger am 10/12/2012 12:12:00 nachm. unter 5 Minuten Kultur täglich eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [5 Minuten Kultur täglich] Die Stalker-Polaroids {3}

[5 Minuten Kultur täglich] Die Stalker-Polaroids {2}

Nächtelang im Regen und Schnee auf der Lauer liegen. Ewiges Warten bis sich endlich einer zeigt. Einer von den ganz Grossen, von den Stars, den Promis,- die man im Fernsehen sieht, von denen man in der Fachpresse liest. Die wirklich was sind: berühmt, anerkannt, reich. Die sich alle kennen und beim Vornamen nennen. Die das wirkliche Leben sind, das Leben im Scheinwerferlicht, das Leben in der Presse, im TV, in Filmen und in vornehmen Hotels. Und hast du einen fotografiert willst du sie alle haben. Ja, ich habe es gewagt, ich bin ganz nah ran gegangen, habe mich von Hunden und Securitybullen verjagen lassen und bin doch wieder gekommen und habe sie abgeschossen, mit meiner Kamera.

-2002-

wird fortgesetzt


Von Blogger am 10/11/2012 11:11:00 vorm. unter 5 Minuten Kultur täglich eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [5 Minuten Kultur täglich] Die Stalker-Polaroids {2}

[provinzart] visualisierte Gedanken zur Erstellung eines Kulturkonzeptes – Oktober 2012

mit dickem Stift auf dickem Papier am achten Oktober zu später Stunde.


Von Marianne Tralau am 10/10/2012 07:45:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] visualisierte Gedanken zur Erstellung eines Kulturkonzeptes – Oktober 2012

9. Nov. Neue Musik Eckernförde

Spaces V / so lose im raume…

Freitag, 9. November 2012, 19.00 Uhr
Eintritt 10 € / erm. 6 €
(Abendkasse)
Bitte beachten Sie den früheren Konzertbeginn 1 Stunde vor der üblichen Zeit !

Doppelkonzert mit dem Sinkro-Ensemble (Spanien) und dem ensemble reflexion K

Frei nach dem Motto „so lose im raume…“ präsentieren Sinkro aus dem Baskenland und reflexion K aus Schleswig-Holstein ihre Sicht auf Europa. Dabei werden Werke von Spanien bis Finnland zu hören sein.

__________

Programm

Sinkro:

…sofferte onde serene… (Luigi Nono1976)
piano, tape
Far away from anywhere (Jorge García del Valle, 2011)
flute, piano
Láquesis (David Delgado, 2008)
flute, clarinet, piano
ex-nihilo (Ignacio Monterrubio, 2009)
flute, live electronics
Saturno (Gabriel Erkoreka, 1997)
clarinet + bass cl, violoncello
Cendres (Kaija Saariaho, 1996)
flute, violoncello, piano

Roberto Casado, flute
Patxi Divar, clarinet
François Monciero, violoncello
Alfonso Gómez, piano
Koldo Sagastume, electronics

reflexion K:

miroir (Katharina Rosenberger, UA der zweiten Fassung)
für Fl, Fag, Hfe und Vc
so lose im raume… (Veli Matti Puumala, 1998 – 2000)
für Fl, Fag und Hfe
Calling (Dai Fujikura, 2011, DE)
für Fagott solo
NEN VII (Gerald Eckert, 2007)
für Fl, Vc und Tape
Feld.3 (Gerald Eckert, 2005)
für Fl und Hfe

Beatrix Wagner, Flöte
Jorge García del Valle Méndez, Fagott
Eva Curth, Harfe
Gerald Eckert, Violoncello

__________


Anlagen:

Dieser Text als .doc
2 Fotos


Absender / Impressum


i.A. Bewo Hawel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
KONZERTREIHE NEUE MUSIK ECKENRFÖRDE
Verantwortlich: Beatrix Wagner
Reeperbahn 20a | 24340 Eckernförde | Telefon: +49 4351 767075
info@neuemusik-eckernfoerde.de
www.neuemusik-eckernfoerde.de

Wenn Sie keine Informationen mehr
per E-Mail erhalten wollen, genügt eine Mail mit dem
Betreff „nein danke“ an info@neuemusik-eckernfoerde.de

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für 9. Nov. Neue Musik Eckernförde

[5 Minuten Kultur täglich] Die Stalker-Polaroids

Ich gestehe: Ich bin Paparazzi. Ich bin ein Stalker. Schon seit vielen Jahren fotografiere ich heimlich Prominente. Ich finde es total spannend stundenlang mit dem Teleobjektiv hinter bekannten Persönlichkeiten herzu rennen oder ihnen auf zu lauern. So habe ich es geschafft über einen längeren Zeitraum viele schöne Polaroids von bekannten Persönlichkeiten zu bekommen. Da ich mich ein klein bisschen geschämt habe, für meine doch etwas seltsame Tätigkeit, habe ich die Bildchen nur schnell beschriftet und in einem Schuhkarton unter meinem Bett versteckt. …
Jetzt endlich entschloss ich mich, auch zu meinen dunklen Seiten zu stehen und diese Bilder zu veröffentlichen – sind sie doch auch ein Teil meiner Biographie! Der Schuhkarton wird geöffnet und gelegendlich werde ich einige der Polaroids hier veröffentlichen.
Hier nun meine Serie – die Stalker-Polaroids – die laufend ergänzt wird. Viel Spass mit Stars, Sternchen und Berühmtheiten die ich mühselig aus dem Alltag heraus fotografierte.

–fognin–

2001:
wird fortgesetzt


Von Blogger am 10/10/2012 11:20:00 vorm. unter 5 Minuten Kultur täglich eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [5 Minuten Kultur täglich] Die Stalker-Polaroids

[provinzart] Chaos im Chaos, September 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 10/03/2012 10:32:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Chaos im Chaos, September 2012

[provinzart] Gerät, September 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 10/03/2012 10:27:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Gerät, September 2012

[provinzart] Chaos im Chaos, September 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 10/03/2012 09:49:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Chaos im Chaos, September 2012

[provinzart] Gerät, September 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 10/03/2012 09:45:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Gerät, September 2012

[provinzart] Schneewittchen, September 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 10/03/2012 09:41:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Schneewittchen, September 2012

[provinzart] Kräuterbeet, September 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 10/03/2012 09:37:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Kräuterbeet, September 2012

[provinzart] Pupille, September 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 65 x 56 cm


Von Marianne Tralau am 10/03/2012 09:33:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Pupille, September 2012

[provinzart] Das Auge des Eichhörnchens, September 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 10/03/2012 09:30:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Das Auge des Eichhörnchens, September 2012

[provinzart] Loch im Kopf 3, September 2012

Zeichnung, Graphit au Papier, 65 x 546 cm


Von Marianne Tralau am 10/03/2012 09:26:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Loch im Kopf 3, September 2012

[provinzart] Loch im Kopf 2, September 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 65 x 56 cm


Von Marianne Tralau am 10/03/2012 09:22:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Loch im Kopf 2, September 2012

[provinzart] Ihr mich? – ich Euch !, September 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 65 x 56 cm


Von Marianne Tralau am 10/03/2012 09:18:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Ihr mich? – ich Euch !, September 2012

[provinzart] Loch im Kopf 1, September 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 65 x 56 cm


Von Marianne Tralau am 10/03/2012 09:13:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Loch im Kopf 1, September 2012

Einladung zur Vernissage am 7. Oktober 2012

Sehr geehrte Interessierte an Veranstaltungen in der Galerie Carlshöhe,

hiermit lade ich Sie herzlich ein zur Vernissage am 07.10.2012, 15.00 Uhr, und zu den Foto-Ausstellungen vom 03.10. – 11.11.2012.

„30 Jahre Fotoclub Eckernförde“ mit „Verfallen – Verwittert – Verrostet u.a.m.“ sowie „Bilder, die nach Hause kommen“ mit experimenteller Fotografie von Jan Klose-Brüdern und Uwe Klose.

Der Fotoclub hat sich ein besonderes Ausstellungsthema mit „Verfallen – Verwittert – Verrostet“ vorgenommen.
Dazu werden auch noch Skulpturen aus Schrott von Manfred Neumann aus Schafflund gezeigt. Desweiteren präsentiert der Fotoclub eine Auswahl aus seinen besten „Monatsbildern“ der vergangenen Jahre.
Die Brüder Jan Klose-Brüdern aus Wittensee und Uwe Klose aus Kiel fotografierten in den verlassenen Räumen der Marineliegenschaft Carlshöhe und zeigen nun in z.T. großen Formaten experimentell fotobearbeitete neue, interessante Bildeindrücke.

Im Namen aller ausstellenden Künstler freut sich auf Sie in der Galerie Carlshöhe
Marlies Greifenberg

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für Einladung zur Vernissage am 7. Oktober 2012

[fognin] „Kulturtasse“ – eine Plakatserie

Die Kulturtasse gibt es bei HofART in der Nicolai-Str. 7A in Eckernförde für 14,90 €. Dazu eine kleine Serie Plakate, die bisher nur für das Internet (Facebook, Picasa und hier) gedacht ist. Witzigerweise sind die Plakate „Multiwerbend“, d.h. es sind sehr viele verschiedene Werbeziele teilweise versteckt eingebaut.
Das Eichhörnche stammt von Marianne Tralau, die Schrift dazu und die Plakate verantwortet fognin.


Von Blogger am 9/21/2012 12:55:00 nachm. unter fognin eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [fognin] „Kulturtasse“ – eine Plakatserie

[fognin] "Kulturtasse" – eine Plakatserie

Die Kulturtasse gibt es bei HofART in der Nicolai-Str. 7A in Eckernförde für 14,90 €. Dazu eine kleine Serie Plakate, die bisher nur für das Internet (Facebook, Picasa und hier) gedacht ist. Witzigerweise sind die Plakate „Multiwerbend“, d.h. es sind sehr viele verschiedene Werbeziele teilweise versteckt eingebaut.
Das Eichhörnche stammt von Marianne Tralau, die Schrift dazu und die Plakate verantwortet fognin.


Von Blogger am 9/21/2012 12:55:00 nachm. unter fognin eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [fognin] "Kulturtasse" – eine Plakatserie

[fognin] Neue Musik erprobt Freiräume

Neue Musik ist eine ernste Angelegenheit. Und wenn das Ensemble Reflexion K mit neun begnadeten Musikern in der Eckernförder St.-Nicolai-Kirche gastiert kann mit Recht ein erhebender Einblick in diese Musikrichtung erwartet werden. So auch am Sonnabend, als unter dem Titel „Spaces IV /Living Room“ gleich drei der Altmeister dieser Musikrichtung zu Gehör gebracht wurden.
Bevor Karl-Heinz Stockhausens Werk „Die sieben Lieder der Tage“ (aus: Montag aus „Licht“) von Heiko Maschmann auf dem Kontrabass eindrücklich interpretiert wurde, begrüsste Magnus Lindberg das Publikum nachhaltig. Sein Werk „Ablauf“ (1983/88) für Klarinette (Joachim Striepens) und zwei Trommeln sorgte durch rasende Klarinettenläufe und heftige einzelne Trommelschläge für Aufmerksamkeit.
Der ehemalige Stipendiat Ludger Kisters stellte seine elektroakkustische Komposition „an den Randen der Teiche (2012) als Uraufführung vor. Ein spannender Zusammenklang von aufgezeichneten, teilweise naturnahen Geräuschen und dem Ensemble.
Das ernste komponierte Musik auch den Freiraum des Humors nutzen darf, wusste schon Altmeister John Cage, der derzeit 100 Jahre alt geworden wäre. Sein 72 Jahre altes Stück „Living Room Music“ stellt die Musiker in ein privat gewohntes Umfeld – mit den dort vorgefunden „Werkzeugen“ sollen sie dann Musik machen. Das Ensemble präsentierte einen liebevoll gedeckten Tisch, an dem Beatrix Wagner und Joachim Striepens, Johannes Fischer und Burkart Zeller als Gäste begrüssen. Und dann wird gegessen, Pardon, gespielt: diffiziles rhythmisches Trommeln mit Ess-Stäbchen auf vorgefundene, scheinbar zufällige Gegenstände, gesangliche Einlagen beim gemütlichen Zeitungslesen und klangliche Darbietungen auf Kinder- und Dekoinstrumenten waren die unterhaltsamen Gänge des Menüs. Optisch und akustisch ein Genuss!
Gerald Eckerts Beitrag zum Gelingen des Abends beschränkte sich auf ein 90Sekunden Stück und ein bisschen Tonband. Aber der in Eckernförde beheimatete Ausnahmemusiker präsentierte seine Miniatur „Nen II“ für Flöte (Beatrix Wagner) E-Gitarre (Johannes Fischer) und Schlagzeug (Gerald Eckert!) gleich doppelt,- dicht verwoben mit seinem Tonbandstück „Prisma- du fond d´un naufrage“ (2007). Genial verschachtelt und klangvoll präsentiert.
Der Kölner Komponist Steffen Krebber (*1976) steuerte für diesen im ganzen sehr locker und spielfreudig daherkommenden Abend ein Werk bei, dass mit dem Titel schon treffend charakterisiert ist: „fänger in den leeren fischgründen der organisierungen von es“ (2005)
Mauricio Kagel (1931-2008) kann durchaus auch als einer der grossen Altmeister der Neuen Musik bezeichnet werden. Auch dieser Komponist hat sein Werk „Match“ mit Augenzwinkern angelegt: Zwei Cellisten (Burkart Zeller und Gerald Eckert) duellieren sich und ein Schlagzeuger spielt den Schiedsrichter. Besonders das musikalische und schauspielerische Können von Johannes Fischer sorgte für viel Erheiterung.
Der Jugendliche Eckernförder Oliver Segner der als Erstbesucher der Musikreihe Neue Musik an dem Konzert teilnahm, fasste anschliessend den Eindruck des Publikums treffend zusammen: „Ich bin sehr angetan von dem Miteinander von humovollen und sehr ernst angelegten Stücken, ich bin am Freitag den 9.12. um 19 Uhr(!) gerne wieder dabei!“ (fst)


Von Blogger am 9/21/2012 12:46:00 nachm. unter fognin eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [fognin] Neue Musik erprobt Freiräume

[provinzart] Kindergesicht, August 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 65 x 56 cm


Von Marianne Tralau am 9/02/2012 09:37:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Kindergesicht, August 2012

[provinzart] Grosses Gesicht 14, August 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier 65 x 56 cm


Von Marianne Tralau am 9/02/2012 09:33:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Grosses Gesicht 14, August 2012

[provinzart] Grosses Gesicht 10, August 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 65 x 56 cm


Von Marianne Tralau am 9/02/2012 09:31:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Grosses Gesicht 10, August 2012

[provinzart] Grosses Gesicht 9, August 2012

Zeichnung, 65 x 56 cm, Graphit auf Papier


Von Marianne Tralau am 9/02/2012 09:25:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Grosses Gesicht 9, August 2012

[provinzart] Grosses Gesicht 8, August 2012

Zeichnung, 65 x56 cm, Graphit auf Papier


Von Marianne Tralau am 9/02/2012 09:22:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Grosses Gesicht 8, August 2012

[provinzart] Grosses Gesicht 7, August 2012

Zeichnung, 65 x 56 cm, Graphit auf Papier


Von Marianne Tralau am 9/02/2012 09:18:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Grosses Gesicht 7, August 2012

[provinzart] Grosses Gesicht 6, August 2012

Zeichnung, 65 x 56 cm, Graphit auf Papier


Von Marianne Tralau am 9/02/2012 09:15:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Grosses Gesicht 6, August 2012

[provinzart] Grosses Gesicht 4, August 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 65 x 56 cm


Von Marianne Tralau am 9/02/2012 09:12:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Grosses Gesicht 4, August 2012

[provinzart] Grosses Gesicht 3, August 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 65 x 56 cm


Von Marianne Tralau am 9/02/2012 09:08:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Grosses Gesicht 3, August 2012

[provinzart] Grosses Gesicht 2 , August 2012

Zeichnung, 65 x 56 cm, Graphit auf Papier


Von Marianne Tralau am 9/02/2012 08:58:00 nachm. unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Grosses Gesicht 2 , August 2012

[fognin] 8/27/2012 11:10:00 vorm.

Thomas Lötzsch im Kabuff
(fst) Der Lötzschmann kann es! Ob als Band-Musiker (Illegal2001), Solist, Autor oder „Vorleser“, der bekannte Eckernförder gewinnt bei jeder Art von Bühne sofort die Herzen seiner Zuhörer. In dem kleinen gemütlichen Kabuff in der Rendsburger Str. 100 bei der Puppenspielern Cordula Thonett zu Gast griff Thomas Lötzsch ganz tief in das Repertoire seines Können und zauberte von allen etwas auf das Bühnchen.
Schon vor der Veranstaltung war der Erzähler eifrig beim berichten: Von seinen Plänen und und Projekten. Und dann, äusserst pünktlich beginnend folgten drei Stunden gehobene Unterhaltung vom Besten. Thomas, – jeder Zuhörer hatte in dem kleinen Raum sofort das Gefühl das er persönlich angesprochen wurde, – erzählte von seiner wilden Jugend in der Provinz. Er sang, las vor und streute auch stets Aktuelles mit persönlichen Bezug in seine Performances ein.
„Punk op de Deel“ hat er den ersten Teil seiner Autobiographie genannt. In dem Buch erzählt er von einer Jugend im Wirtschaftswunderland, in denen sich die seltsamen Erwachsenen als um traditierte Tugenden bemühte Spiesser darstellten. jedenfalls mit den Augen von den Jugendlichen gesehen, die das „wilde Leben“ suchten. Harte Musik und reichlich Alkohol und natürlich die typischen selbstruinierten Klamotten bestimmten das Leben von Thomas und seinen Freunden. „Infernaler Krach“ berichtet Lötzsch, produzierte ihre erste Band. Trotzdem war das Konzert im Garten ein voller Erfolg für Freunde und Nachbarn, gab es doch in der Kleinstadt sonst nichts Besonderes und wurde der Auftritt von einer Unzahl Karlsquell-Freibier-Dosen begleitet.
Thomas Lötzsch Buch und seine, über weite Teile frei vorgetragenen Erzählungen, berichten von einer Zeit in der die heisse Musik von Plattenspielern und ausgeleierten Kassetten kam, man im Freien mit seinen Freunden abgehangen hat und Mofas noch frisiert und nicht getunt wurden.
Aber ohne die gekonnte Art des Autors und Musikers alles mit Humor anzureichern, stets augenzwinkernd und selbstironisch, und mit einem geradezu rasanten Tempo ohne jegliche Versprecher vorzutragen, wären es doch nur „alte Geschichten“.
So erlebten die Zuschauer wieder mal einen glanzvollen Lötzschabend, voller bunter Bilder, frecher Lieder, persönlicher Ansprache und Spass, Spass Spass! Sein Buch kann man weiterhin kaufen. „Punk op de Deel“, erhältlich für 19,50 € über loetzschmann@aol.com per email oder per Telefon & Fax 3872.
Wer die ganze Breitseite haben möchte sollte am 20. September nach Hohenwestedt reisen und um 19.30 Uhr im Jugendheim sein. Dort wird Thomas Lötzsch seine Geschichten am Entstehungsort vortragen. Und vielleicht wundert sich mancher, was aus dem zerzausten Bubi von einst geworden ist.


Von Blogger am 8/27/2012 11:10:00 vorm. unter fognin eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [fognin] 8/27/2012 11:10:00 vorm.

[fognin] Demo 25.8.12 Eckernförde

Demo für den Erhalt der Geburtstation in Eckernförde. Rund ein Dutzend Piraten haben sich beteiligt! Anschliessend trafen wir uns in der HofART Galerie (St.-Nicolai-Str. 7) zum Klönschnack.

Alle Photos auf der Picasa-Seite

Dia-Show (Alle Bilder)


Von Blogger am 8/25/2012 11:22:00 nachm. unter fognin eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [fognin] Demo 25.8.12 Eckernförde

14. Sept. Neue Musik Eckernförde




Wie klingt Musik auf Wohnzimmerinstrumenten? Dürfen sich zwei Cellisten unter Aufsicht eines Schlagzeugers im Konzert duellieren? Ist Vorratsdatenspeicherung von Unkenrufen eigentlich zulässig? Und könnten am Wasser ansässige Musikensembles in Zukunft nicht aus Fördertöpfen für Aquakultur finanziert werden?

All diese Fragen und noch einige mehr behandelt das ensemble reflexion K im nächsten Konzert Spaces IV – Living Room am 14.9. 2012 um 20.00 Uhr in der Eckernförder St. Nicolai-Kirche.

Spaces IV – Living Room

Kurzgeschichten über Lebensräume
oder
„Jedem Tierchen sein Plaisirchen“

Eckernförde, St. Nicolai-Kirche (Stadtmitte)
Freitag, 14. Sept. 2012, 20.00 Uhr
Eintritt 10 € / erm. 6 €
(Abendkasse)
__________

Programm


Hoch oben im Norden holt reflexion K das aktuelle Zeitgeschehen ins Wohnzimmer:

Living Room Music (1940, John Cage)
für vier Musiker

Unser Beitrag für Olympia:
1, Ablauf (1983, Magnus Lindberg)
für Klarinette und zwei große Trommeln
2, Match (1964, Mauricio Kagel)
für zwei Celli und Schlagzeug

Unser Beitrag zum GreenScreen-Festival:
1, an den Randen der Teiche (2012, Ludger Kisters)
für Ensemble und Tonband, Uraufführung
2, fänger in den leeren fischgründen der organisierungen von es (2005, Steffen Krebber)
für Klarinette, Akkordeon, Percussion, Kontrabass und Tape

Und unsere Antwort auf Wacken:
1, heavy metal (2008, Gordon Kampe)
für Flöte solo
2, NEN II (2002, Gerald Eckert)
für E-Gitarre, Schlagzeug und Flöte
__________

ensemble reflexion K

Beatrix Wagner, Flöte
Joachim Striepens, Klarinette
Eva Zöllner, Akkordeon
Johannes Fischer, Percussion
Burkart Zeller, Violoncello
Heiko Maschmann, Kontrabass
Gerald Eckert, Violoncello und Leitung

als Gast:
Ludger Kisters, Klangregie

__________


Anlagen:
Foto
dieser Text als .doc


Absender / Impressum


i.A. Bewo Hawel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
KONZERTREIHE NEUE MUSIK ECKENRFÖRDE
Verantwortlich: Beatrix Wagner
Reeperbahn 20a | 24340 Eckernförde | Telefon: +49 4351 767075
info@neuemusik-eckernfoerde.de
www.neuemusik-eckernfoerde.de

Wenn Sie keine Informationen mehr
per E-Mail erhalten wollen, genügt eine Mail mit dem
Betreff „nein danke“ an info@neuemusik-eckernfoerde.de

[siehe angehängte Datei: NME_Konzert_140912_Ankündigungstext.doc] [siehe angehängte Datei: Foto 2 ensemble reflexion K.jpg]

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für 14. Sept. Neue Musik Eckernförde

Krankheit ! Konzert fällt aus am 11.8.2012


Liebe Gäste im Galeriegarten, Kunst- und Gartenfreunde,

leider fällt das für den 11. 08.2012 angekündigte Konzert wegen Krankheit ersatzlos ins Wasser……….

Dafür aber können Sie sich auf die

Tage der Künste 2012 am 1. +2. September 2012 im Galeriegarten

freuen.

Wieder ist ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm mit neuen Arbeiten schon bekannter Künstler und vielen überraschenden Gastkünstlern entstanden.

Das Bühnenprogramm mausert sich, und wir hoffen wieder, dass Sie alle Künstler durch großzügige Gaben in die Hüte, oder den Kauf von Bildern, Skulpturen, CD’s, Büchern und anderen Werken in ihrer Arbeit tatkräftig unterstützen.

Damit kann der allgemeine Unkostenbeitrag sich für alle gering halten.

WIR – das ist das Künstlernetzwerk www.kunst-im-norden.de in Zusammenarbeit mit meiner Wenigkeit im Galeriegarten Gulde.

2012:

Sehr interessant sind mit Sicherheit die schriftstellerischen und poetischen Arbeiten, die den Schwerpunkt des Bühnenprogramms dieses Jahr bilden, gemischt mit guter Laune, Kristallklangschalenzauber, Folk bis Bossa Nova, „Soulfood“ oder Improvisationen auf Caissa und Violine bis hin zum Bebop und Latin-Jazz.

Auch unsere Gäste aus Friedrichstadt, Desmercierskoog, Schönhagen, Blick und Mering/Mohrkirch lassen Spannendes aus der bildenden Kunst erwarten, genauso wie die neuen Arbeiten der Kunst – im – Norden – Netzwerkkünstler…

Nehmen sie sich Zeit zum stöbern, schnacken, hören, sehen und lassen Sie sich zwischendurch vom Bioladen Ringelblume mit Kuchen und … verwöhnen oder vom Biohof Spannbrück mit Deftigem vom Angeliter Sattelschwein.

Dieses Jahr haben wir den Eingang – weil barrierefrei – nach hinten verlegt, und konnten auch eine barrierefreie Toilette bekommen. Damit ist der größte Teil des Gartens nun für Rollstuhlfahrer in Begleitung erfahrbar…

(Einige haben schon gesagt, sie werden sicher den heimeligen Durchgang vermissen, ein andermal, er bleibt im Alltag ja erhalten ….)

Kinder sind sehr herzlich willkommen, es gibt wieder die Möglichkeit, Märchen zu hören, (auch für Erwachsene), den Garten zu erobern, ein Weidentipi steht zum Kuscheln zur Verfügung und es kann gemalt werden…

Wir danken dem Kunsthaus Detlef Kobs in Ausacker, Osterdorf 15, Tel. 04634 9156 für die freundliche Unterstützung in diesem Jahr.

Ich freue mich auf Sie

Andrea Gose

Andrea Gose

Bildhauerin

Galeriegarten Gulde

Kirchenweg 3

24409 Gulde

04642 3008

[siehe angehängte Datei: Flyer_2012_k2.pdf]

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für Krankheit ! Konzert fällt aus am 11.8.2012

EINLADUNG zum »forum ARTium« Marktplatz der Künste | 1


Liebe Freunde der Kunst und Musik!

Herzliche EINLADUNG zum
»forum ARTium« Marktplatz der Künste | 1

Am Samstag und Sonntag, dem 18. und 19. August 2012
wird in der GALERIE AUF DER FREIHEIT (GAF) in Schleswig
ein ganz besonderer Kunstmarkt stattfinden – »handverlesen«
die Auswahl der 22 Künstlerinnen und Künstler – vielfältig die
Stile und Techniken.

Samstag 18. August um 14 Uhr
Eröffnung
Joachim Mocka Cultura Vivendi / Ltg. GAF
Es spielt am Samstag »TinaZAHRT« aus Kiel [www.tinazahrt.de]
»freiimprovisierend, grenzenbegrinsend, professionell«.
Am Sonntag jazzt das Trio »nur drei« von Matthias Schmidt aus
Flensburg [www.thiasmusic.de] »Klang braucht Raum«.

Alles Weitere entnehmt bitte der beigefügtem PDF-Einladung!

Bitte versenden Sie/versendet doch die Einladung über
Ihre/Eure Mail-Datei – Freunde und Bekannte informieren …

… weil es wirklich eine gute Aktion wird: „Kunst zum Kauf“, Jazz,
Lieder und Bioköstlichkeiten Kartoffeln mit leckeren Dipps,
Grillwürsten, Galloway-Frikadellen, Biokuchen und Fairtrade-Kaffee
oder ein kühles Kellerbier …

Ich würde mich sehr freuen, Sie/Euch begrüßen zu können!
Herzliche Grüße sendet
Joachim Mocka

PS. S A F E T H E D A T E


Wegweisung über Google maps:
https://maps.google.de/maps?hl=de&authuser=0

Wegwesung:
Die GALERIE AUF DER FREIHEIT liegt in dem neuen Schleswiger Stadtteil „Auf der Freiheit“.
Die Hauptzufahrt befindet sich in der Kurve „Knud-Laward-Straße“ / „Holmer-Noor-Weg“.
Von dort geht es 800 m geradeaus bis zum Veranstaltungsgebäude (auf der linken Straßenseite).
Die Einfahrt zum Parkplatz ist 50 m davor.
Eine weitere Möglichkeit, die GALERIE AUF DER FREIHEIT zu erreichen, besteht von der Straße
„Ilensee“ aus. Von ihr beim Betriebshof der Schleswiger Stadtwerke in die „Werkstraße“ abbiegen.
Nach einer Links-Rechtskurve (über „Alte Kreisbahn“) geht es durch die „Fjordallee“ an der
A.P. Møller Schule vorbei. Links erreicht man das Ziel nach 300 m. Der Eingang zur GALERIE
AUF DER FREIHEIT ist auf der rechten Hausseite weiter hinten (Parkplätze).

Joachim Mocka
CULTURA VIVENDI / Ltg. GAF
mobil 0151-10771478
info@cultura-vivendi.de
galerie@cultura-vivendi.de
www. cultura-vivendi.de

[siehe angehängte Datei: forum ARTium Einladung_x.pdf]

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für EINLADUNG zum »forum ARTium« Marktplatz der Künste | 1

[provinzart] Blatt 11_ ohne Titel

Zeichnung, Graphit auf Papier, 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 8/01/2012 10:01:00 PM unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Blatt 11_ ohne Titel

[provinzart] Blatt 10_Grosses Gesicht, Juli 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 65 x 56 cm


Von Marianne Tralau am 8/01/2012 09:57:00 PM unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Blatt 10_Grosses Gesicht, Juli 2012

[provinzart] Blatt 9_Kunstfehler

Zeichnung, Graphit auf Papier, 65 x 56 cm


Von Marianne Tralau am 8/01/2012 09:49:00 PM unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Blatt 9_Kunstfehler

[provinzart] Blatt 8_kann, Juli 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 65 x 56 cm


Von Marianne Tralau am 8/01/2012 09:45:00 PM unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Blatt 8_kann, Juli 2012

[provinzart] Blatt 7_Aufforderung, Juli 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier 56 x 65 cm


Von Marianne Tralau am 8/01/2012 09:40:00 PM unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Blatt 7_Aufforderung, Juli 2012

[provinzart] Blatt 6_Kreuz, Juli 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 65 x 56 cm


Von Marianne Tralau am 8/01/2012 09:36:00 PM unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Blatt 6_Kreuz, Juli 2012

[provinzart] Blatt 5_Reimwörter

Zeichnung, Graphit auf Papier, 65 x 56 cm


Von Marianne Tralau am 8/01/2012 09:32:00 PM unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Blatt 5_Reimwörter

[provinzart] Blatt 4_Einkaufszettel, Juli 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 65 x 56 cm


Von Marianne Tralau am 8/01/2012 09:28:00 PM unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Blatt 4_Einkaufszettel, Juli 2012

[provinzart] Blatt 3_Hierarchie, Juli 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 65 x 56 cm


Von Marianne Tralau am 8/01/2012 09:24:00 PM unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Blatt 3_Hierarchie, Juli 2012

[provinzart] Blatt 2_ o.T., Juli 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 65 x 56 cm


Von Marianne Tralau am 8/01/2012 09:19:00 PM unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Blatt 2_ o.T., Juli 2012

[provinzart] Blatt 1_ Spieler, Juli 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 65 x 56 cm


Von Marianne Tralau am 8/01/2012 09:15:00 PM unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Blatt 1_ Spieler, Juli 2012

[provinzart] Zeichnungen Juli 2012

Die Blätter 2 – 8 bestehen aus Wörtern : Auf den ersten Blick unleserlich – sie sind neu zusammengesetzt – alphabetisch geordnet. Da sich einige Wörter in der ungewohnten Anordnung nur wenig oder gar nicht verändert haben, ist der Sinn der Wortkombinationen rekonstruierbar.


Von Marianne Tralau am 8/01/2012 09:06:00 PM unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Zeichnungen Juli 2012

[provinzart] ich gegen ich – Juni 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 65 x 56 cm


Von Marianne Tralau am 7/04/2012 07:12:00 PM unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] ich gegen ich – Juni 2012

[provinzart] Eichhörnchen, horizontal – Juni 2012

siehe „Eichhörnchen senkrecht“ , gedreht


Von Marianne Tralau am 7/04/2012 07:08:00 PM unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Eichhörnchen, horizontal – Juni 2012

[provinzart] Eichhörnchen senkrecht – Juni 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 65 x 56 cm


Von Marianne Tralau am 7/04/2012 07:00:00 PM unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Eichhörnchen senkrecht – Juni 2012

[provinzart] Häuschen trocknen – Juni 2012

Zeichnung, Graphit auf Papier, 65 x 56 cm


Von Marianne Tralau am 7/04/2012 06:54:00 PM unter provinzart eingestellt

Veröffentlicht unter Künstler | Kommentare deaktiviert für [provinzart] Häuschen trocknen – Juni 2012

[provinzart] Schneewittchen – Juni 2012